SZ

Weihnachtsmarkt in Erndtebrück
Trotz des Regens waren die Organisatoren zufrieden

Die Erndtebrücker Vereine haben das neue Konzept längst verinnerlicht. Jedes Jahr kommen weitere Interessierte hinzu.  Foto: schn
2Bilder
  • Die Erndtebrücker Vereine haben das neue Konzept längst verinnerlicht. Jedes Jahr kommen weitere Interessierte hinzu. Foto: schn
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

schn Erndtebrück. Die Erndtebrücker hätten sich sicher sehr gefreut, wenn der der viele Regen, der gerade am Sonntag auf den Weihnachtsmarkt rund um die Kirche herunter prasselte, als Schnee gefallen wäre. Dann hätte man zwar die Hütten – viele von den beteiligten Vereinen neu gebaut – frei schaufeln müssen, doch die Stimmung wäre eindeutig weihnachtlicher gewesen. So mussten sich die Veranstalter und Besucher mit einem eher spätherbstlichen Wetter begnügen. Da wunderte es auch nicht, dass die Besucherzahlen am Samstagabend erst mit Einbruch der Dunkelheit langsam aber sicher anstiegen. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, sich zur Abendessenszeit an den verschiedenen Ständen mit Leckereien zu versorgen.

schn Erndtebrück. Die Erndtebrücker hätten sich sicher sehr gefreut, wenn der der viele Regen, der gerade am Sonntag auf den Weihnachtsmarkt rund um die Kirche herunter prasselte, als Schnee gefallen wäre. Dann hätte man zwar die Hütten – viele von den beteiligten Vereinen neu gebaut – frei schaufeln müssen, doch die Stimmung wäre eindeutig weihnachtlicher gewesen. So mussten sich die Veranstalter und Besucher mit einem eher spätherbstlichen Wetter begnügen. Da wunderte es auch nicht, dass die Besucherzahlen am Samstagabend erst mit Einbruch der Dunkelheit langsam aber sicher anstiegen. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, sich zur Abendessenszeit an den verschiedenen Ständen mit Leckereien zu versorgen. Kartoffelklöße mit Speck und Zwiebeln, Wildwurst, Backfisch und Räucherforellen, Bratwurst, Crêpes und Co warteten auf hungrige Kunden.

Wer sich lieber selbst etwas Leckeres über dem Feuer garen wollte, der konnte sein eigenes Stockbrot backen. Vor allem bei Kindern kam das einmal mehr gut an. Viele Heißgetränke halfen gegen die nasse Kälte des Samstagabends und auch am Sonntag gab es Wärme gegen das teils stürmische Wetter. Insgesamt blieben die Besucherzahlen wohl etwas hinter den Erwartungen und den Vorjahren zurück, aber gegen das Wetter kommt man eben nicht an. „Mit solchen Wetterschwankungen muss man eben rechnen. Das passiert und der Markt läuft ja trotzdem gut“, kommentierte es etwa Martina Schmidt vom Schießverein Erndtebrück. Durchaus zufrieden waren die Ausrichter dennoch. So gingen zahlreiche Wildwürste über den Tresen der Erndtebrücker Jäger. Auch der Heimatverein mit den traditionellen Klößen wollte sich über den Umsatz nicht beschweren. Richtig voll wurde es am Samstagabend nach der Aufführung der Grundschule in der Evangelischen Kirche. Die Familien nutzten die Gelegenheit für eine Runde über den Weihnachtsmarkt. Hier gab es nicht nur Leckereien – interessante Dekorationsideen und Handarbeiten luden dazu ein, Weihnachtsgeschenke einzukaufen.

Vom Leseknochen bis zur selbstgemachten Marmelade gab es allerlei Dinge nicht nur zu bestaunen, sondern auch zu kaufen. Davon machten die Besucher gern Gebrauch. Wie schon in den Vorjahren sorgten die Erndtebrücker Jagdhornbläser mit ihrem gelegentlichen Zwischenspielen für eine kleine Abwechslung. Dazu gesellten sich der Posaunenchor des CVJM und die Erndtebrücker Alphornbläser. Während am Samstag die Kirche den Schülern der Grundschule mit Musik und schönen Geschichten gehörte, hatte der Erndtebrücker Chor „BelCanto“ am Sonntagnachmittag das Gotteshaus für sich. Quasi Geschichten nonstop gab es im Kaminzimmer des Pfarrhauses.

Die Erndtebrücker setzten in diesem Jahr wieder auf Bewährtes und lagen damit auch wieder richtig. Die Idee, den Markt aus dem Dorf heraus zu betreiben, funktioniert seit Jahren und immer wieder finden sich neue Vereine und Gruppe, die mit einsteigen wollen. So übernahm in diesem Jahr der Kindertagesstätte „Sonnenau“ den Ausschank von Hahn und Henne – dem beliebten Punsch, der vor einigen Jahren von den Erndtebrücker Geflügelzüchtern kreiert wurde.

Die Erndtebrücker Vereine haben das neue Konzept längst verinnerlicht. Jedes Jahr kommen weitere Interessierte hinzu.  Foto: schn
Am Feuer war es speziell nach Einbruch der Dunkelheit gemütlich. Foto: schn
Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen