TuS Erndtebrück beendet Saison auf Platz 4

Paul Wadolowski (blaues Trikot) zeigte nicht nur in diesem Duell mit Hevens Ali Mohamad Abou-Saleh (l.) und Stephen Lorenzen (r.) vollen Einsatz. Es war sein letztes Spiel für den TuS Erndtebrück. Der Verteidiger wechselt ebenfalls nach Steinbach. Foto: tika
  • Paul Wadolowski (blaues Trikot) zeigte nicht nur in diesem Duell mit Hevens Ali Mohamad Abou-Saleh (l.) und Stephen Lorenzen (r.) vollen Einsatz. Es war sein letztes Spiel für den TuS Erndtebrück. Der Verteidiger wechselt ebenfalls nach Steinbach. Foto: tika
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

tika - Eigentlich sollte es im Abschiedsspiel von Peter Cestonaro ein Sieg sein - der TuS Heven machte dem Trainer und "seinem" TuS Erndtebrück aber einen Strich durch die Rechnung. In seinem letzten Spiel an der Seitenlinie der Wittgensteiner sah der Ex-Profi eine 3:4 (2:1)-Niederlage in der Fußball-Oberliga Westfalen. Drei Treffer von Narciel Mbuku (14., 43.) und Patrick Diehl (61.) reichten nicht für einen "Dreier". Auf der Gegenseite trafen vor 200 Zuschauern im Erndtebrücker Pulverwaldstadion Maik Knapp (20.), Besim Kasumi (55.), Andreas Golm (66.) und Stephen Lorenzen (90.).

Auch Diehl und Acker nach Steinbach

Unter stehenden Ovationen verabschiedeten die TuS-Anhänger am Ende den Erndtebrücker Trainer Peter Cestonaro. Zur kommenden Saison steht der 59-Jährige an der Seitenlinie des hessischen Verbandsligisten TSV Steinbach. Mit ihm kommen nicht nur Torwarttrainer Sven Eckhardt und die Spieler Johannes Burk, Marco Maser und Paul Wadolowski, sondern auch Patrick Diehl und Tim Acker, deren Ziel bisher unbekannt gewesen war. Vor dem Spiel hatte der Fußball-Abteilungsvorstand des TuS Erndtebrück die Akteure offiziell verabschiedet. Überschattet wurde das Saisonfinale von einigen "Fans" des TuS Erndtebrück, die in der Schlussminute zahlreiche Feuerwerkskörper und Pyrotechnik gezündet hatten und das gesamte Pulverwaldstadion auf diese Weise in dicke Rauchschwaden hüllten.

Saison auf Platz 4 beendet

Der TuS Erndtebrück hat die Debüt-Saison der Oberliga Westfalen damit mit 63 Punkten auf dem 4. Platz beendet. Nach einer knapp vierwöchigen Sommerpause steht am Montag, 8. Juli, der Trainingsauftakt mit bisher insgesamt sechs Neuzugängen und einem neuen Trainerstab auf dem Programm. Das erste Meisterschaftsspiel in der Oberliga Westfalen bestreitet der TuS Erndtebrück am Sonntag, 18. August.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.