TuS Erndtebrück bejubelt Derby-Sieg

Jubel beim TuS Erndtebrück: Die Wittgensteiner feierten in der 2. Runde des Westfalenpokals einen Sieg im Derby gegen die Sportfreunde Siegen. Foto: cst
  • Jubel beim TuS Erndtebrück: Die Wittgensteiner feierten in der 2. Runde des Westfalenpokals einen Sieg im Derby gegen die Sportfreunde Siegen. Foto: cst
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

tika/geo - Der TuS Erndtebrück steht im Achtelfinale des Fußball-Westfalenpokals. Der Oberligist siegte am Mittwochabend mit 2:1 (2:0) im Prestigeduell gegen Regionalligist Sportfreunde Siegen. Die faustdicke Überraschung im Derby bahnte sich bereits in der ersten Hälfte durch Tore von TuS-Kapitän Markus Waldrich (18.) und Johannes Burk (23.) an. Vor 650 Zuschauern sorgte Alexander Hettich (54.) für den Anschlusstreffer der Sportfreunde Siegen und machte es noch einmal spannend. Dabei blieb es am Ende jedoch.

Waldrich und Burk treffen

In der ersten Hälfte bestimmten die Gastgeber das Spiel und gingen verdient in Führung. Nach einem flachen Freistoß von José Matuwila fälschte TuS-Kapitän Markus Waldrich (18.) den Ball am kurzen Pfosten entscheidend ab. Sportfreunde-Keeper Raphael Koczor war in dieser Situation machtlos. Anders beim 2:0 der Wittgensteiner: Ebenfalls nach einem Freistoß aus 30 Metern von Marco Maser schraubte Johannes Burk das Ergebnis weiter hoch. Allerdings hätte Koczor den Ball vor dessen finalem Schuss durchaus festhalten können. Die verdiente Pausenführung der Gastgeber gegen den Regionalligisten sorgte für Staunen im Pulverwald.

SC RW Maaslingen nächster Gegner

In der zweiten Hälfte präsentierten sich die Wittgensteiner im Derby weiter stark, doch Siegen abgezockt. Alexander Hettich (54.) besorgte mit einem Schuss aus der zweiten Reihe für den Anschluss - Keeper Timo Bäcker stand in dieser Situation zu weit vor dem Tor. In der Folge baute Siegen massiven Druck auf, dem der TuS Erndtebrück aber stand hielt. Die Sportfreunde nutzten ihr Übergewicht nicht für ein weiteres  Tor. Die Gäste waren schlichtweg zu spät "erwacht" in diesem Nachbarschaftsduell.

 In der nächsten Runde trifft der TuS Erndtebrück nun auf den SC RW Maaslingen. Der Spitzenclub der Westfalenliga 1 siegte im Parallelspiel gegen den Primus dieser Liga, SV Rödinghausen, mit 3:2 (1:1). Das Duell bestreitet der TuS Erndtebrück am Samstag, 24. November, um 14.30 Uhr.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen