TuS Erndtebrück siegt im Gipfeltreffen

Hart kämpfen musste nicht nur Christian Runkel (l.) in diesem Zweikampf. Das Spitzenspiel zwischen dem TuS Erndtebrück und der SG Wattenscheid bot Nervenkitzel pur. Foto: schn
  • Hart kämpfen musste nicht nur Christian Runkel (l.) in diesem Zweikampf. Das Spitzenspiel zwischen dem TuS Erndtebrück und der SG Wattenscheid bot Nervenkitzel pur. Foto: schn
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

tika - Der TuS Erndtebrück hat den Aufstiegskampf wieder spannend gemacht. Der Fußball-Oberligist feiert am Mittwoch einen 3:2 (2:1)-Sieg gegen die SG Wattenscheid. Durch den Erfolg im Gipfeltreffen verringerten die Wittgensteiner den Abstand zum Ex-Bundesligisten und damit zum Aufstiegsplatz auf zwei Punkte. Dabei sah es zunächst nicht nach einem Heimerfolg am Maifeiertag aus. Die Gäste gingen durch Serafettin Sarisoy (20., Foulelfmeter) in Führung. Wenig später sorgte Marco Maser (26.) per Freistoß vor 830 Zuschauern im Pulverwaldstadion für den Ausgleich. Noch vor der Pause drehte Narciel Mbuku (35.) die Partie vollends, ehe Kevin Brümmer (51.) egalisierte. Den Schlusspunkt zum Sieg des TuS Erndtebrück setzte der eingewechselte Manuel Müther (87.).

Müther der Mann des Spiels

Mit dem Last-Minute-Sieg gegen den Ex-Bundesligisten sind die Wittgensteiner wieder voll im Aufstiegsrennen. Mann des Tages war Manuel Müther, der nach seiner Einwechslung in der 67. Minute, den Siegtreffer in einer umkämpften Partie erzielte. Bis dahin waren sich beide Teams auf Augenhöhe begegnet. Einzig zu Beginn des Spiels hatte die Gäste-Elf von Trainer André Pawlak ein hohes Tempo vorgelegt und das Spiel kontrolliert. Der verwandelte Foulelfmeter vor Sarisoy (20.) - vorausgegangen war ein Foul von TuS-Keeper Timo Bäcker an Seyit Ersoy - versetzte den Hausherren zunächst einen Dämpfer Nach dem sehenswerten Freistoßtor von Maser (26.) gestalteten sie die Partie aber offen - und schockten die SG Wattenscheid am Ende. Bereits am Sonntag gastiert nun mit Westfalia Herne ein weiterer
Ex-Proficlub im Pulverwaldstadion. Anstoß der Partie gegen die
abstiegsgefährdeten Herner ist um 15 Uhr.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.