TuS Erndtebrück siegt und siegt und siegt...

Nach dem 3:0 durch Özgür Öncü (auf dem Boden) kannte die Freude beim TuS Erndtebrück keine Grenzen. Foto: tika
  • Nach dem 3:0 durch Özgür Öncü (auf dem Boden) kannte die Freude beim TuS Erndtebrück keine Grenzen. Foto: tika
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

tika - Es bleibt dabei: Dem TuS Erndtebrück kann keiner das Wasser reichen - zumindest bis zum 10. Spieltag der Fußball-Oberliga Westfalen. Das Team von Trainer Peter Cestonaro feierte am Sonntag einen am Ende souveränen 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den SV Schermbeck. Marco Maser (40.) brachte die Wittgensteiner vor 202 Zuschauern im Pulverwaldstadion in Front. Nach dem Pausentee dauerte es einige Minuten ehe Narciel Mbuku (79.) und Özgür Öncü (84.) den Sieg des Fünftligisten perfekt machten. TuS-Kapitän Markus Waldrich hatte in der ersten Hälfte noch einen Foulelfmeter verschossen (19.).

Mbuku erlöst sein Team

Die Wittgensteiner blieben auch im zehnten Saisonspiel ungeschlagen. Gegen Kellerkind SV Schermbeck starteten die Gastgeber souverän, verpassten es aber, ihre Chancen konsequenter auszunutzen. Nach der Pause kam das Team von Trainer Martin Stroetzel sogar noch einmal zurück in die Partie, schaffte es aber nie wirklich, Torgefahr auszuüben. "Wir haben uns in der ersten Hälfte schwer getan und zu wenige Chancen rausgepielt. Nach dem Seitenwechsel fehlte uns dann das klare Spiel nach vorne. Wir waren in Unsicherheit vor unserer eigenen Courage", zeigte sich Coach Cestonaro nach dem verdienten Sieg dennoch durchaus selbstkritisch. 

Nachdem Markus Waldrich den Foulelfmeter gegen SV-Keeper Sven Schneider vergeben hatte (19.), sorgte Marco Maser (40.) für einen Befreiungsschlag. Mit einem gefühlvollen Schuss aus 20 Metern sorgte er für die 1:0-Pausenführung. Nach dem Pausentee übernahm der SV Schermbeck zunächst die Regie, doch Narciel Mbuku (79.) erlöste sein Team nach einem feinen Solo. Nachwuchstalent Özgür Öncü, der eine bärenstarke Partie ablieferte, köpfte zum 3:0-Endstand (84.) ein.

TuS Erndtebrück rückt vor

Durch den Sieg gegen den SV Schermbeck rückt der TuS Erndtebrück nun mit 22 Punkten auf Platz 2 der Tabelle in der Oberliga Westfalen. Das nächste Spiel bestreiten die Wittgensteiner am kommenden Sonntag (15 Uhr) beim Traditionsclub Westfalia Herne.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.