Großes Polizeiaufgebot in Erndtebrück
Verfolgungsjagd endet in der Grimbachstraße

Eine spektakuläre Verfolgungsjagd endete am Mittwoch in Erndtebrück. Foto: Timo Karl
  • Eine spektakuläre Verfolgungsjagd endete am Mittwoch in Erndtebrück. Foto: Timo Karl
  • hochgeladen von Timo Karl (Redakteur)

sz Erndtebrück. Fast filmreife Szenen spielten sich am Mittwochvormittag im Ortskern von Erndtebrück ab: Nach einer Verfolgungsjagd, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, konnte ein Großaufgebot der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein im Bereich der Grimbachstraße einen 58-jährigen flüchtigen Straftäter festnehmen, der von den Kollegen aus dem Hochsauerlandkreis gesucht wurde. 

Beamte der Polizei aus Brilon waren am Morgen gegen 9 Uhr in Olsberg zu einer Wohnungsdurchsuchung eingesetzt. Der 58-jährige Mann aus der Schweiz sollte dort Waffen im Internet bestellt haben. Tatsächlich fand die Polizei auch Waffen in der Wohnung und stellte diese sicher. Unklar ist allerdings noch, um welche Art von Waffen es sich dabei handelt und vor allem auch die Anzahl. Während der Durchsuchung konnte der Beschuldigte aus bislang unbekannten Gründen aus der Wohnung fliehen und mit seinem dunklen VW Passat entkommen. Unter Einsatz des Polizeihubschraubers fahndeten die Beamten nach dem flüchtigen Mann. Zunächst allerdings verlor sich die Spur.

Weil der Mann an seinem Fahrzeug kein Kennzeichen angebracht hatte, war er durchaus auffällig unterwegs – und tauchte auf der Bundesstraße zwischen Erndtebrück und Altenteich wieder auf. Inzwischen waren Polizisten der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein ebenfalls im Einsatz. Der Mann setzte seine Flucht allerdings weiter in Richtung Erndtebrück fort – wo diese dann ein jähes Ende fand. Mit Unterstützung des Polizeihubschraubers, der Wald- und Feldwege sowie den Erndtebrücker Ortskern observierte, wurde der Mann nach einer Verfolgungsfahrt gestellt und schließlich vorläufig festgenommen.
Der Hubschrauber war bereits seit dem Morgen im Einsatz und entsprechend schnell vor Ort in Wittgenstein. Ein Entkommen war ohnehin nicht mehr möglich, da die Polizei sämtliche Ausfahrten aus Erndtebrück abriegelte – immerhin 20 Polizeibeamte mit Streifen- und Zivilwagen waren im Einsatz.

In der Grimbachstraße durchsuchte die Spurensicherung das Fahrzeug, die Beamten stellten es anschließend sicher und ließen es abschleppen. Weitere Waffen hatten sie dem Vernehmen nach nicht mehr in dem Fahrzeug gefunden. Den nun nicht mehr flüchtigen Mann nahmen sie gegen 11.15 Uhr vorläufig fest – dabei wurde er leicht verletzt. Während des Zugriffs hatte zudem ein Streifenwagen kurzfristig den Kreisverkehr auf der Marburger Straße abgeriegelt. Der Mann aus Olsberg sitzt nun in Polizeigewahrsam. Wie es weitergeht, entscheidet ein Richter nach Abschluss der Ermittlungen.

Zeugen, die sich im Rahmen der Verfolgungsfahrt durch den Flüchtigen genötigt gefühlt haben, werden gebeten, sich nun bei der Polizeiwache in Bad Berleburg unter Tel. (0 27 51) 90 90 zu melden.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.