»Wegkommen vom Image der qualmenden Holzheizungen«

Zweckverband mit neuer Broschüre: Wärme aus Holz

Erndtebrück. »Wir möchten gemeinsam wegkommen vom Image der stinkenden und qualmenden Holzheizungen«, erklärte Klaus Münker vom Staatlichen Forstamt Hilchenbach gestern bei einem Pressegespräch in Erndtebrück. Grund für die Zusammenkunft in der Edergemeinde: Die regionale Agenda-Gruppe Holz, Forstwirtschaft und Energie präsentierte ihre neue Hochglanz-Broschüre mit dem Titel »Wärme aus Holz – Energetische Holznutzung aus heimischen Ressourcen«. Sozusagen der Wittgensteiner Beitrag zu den aktuell stattfindenden Europäischen Biomassetagen mit mehr als 200 Veranstaltungen in ganz Nordrhein-Westfalen.

Die Broschüre bietet wesentlich mehr als nacktes Zahlenwerk über Energiekosten und Einsparpotenziale. Das 44-seitige Heft liefert Techniken, Erfahrungsberichte und Erläuterungen über Pellet-, Hackschnitzel- oder Stückholzheizungen. »Wir möchten aufzeigen, dass Heizen mit Holz auch in Wittgenstein funktionieren kann, im eigenen Einfamilienhaus«, so Anja Messerschmidt, Agenda-Beauftragte des Zweckverbandes Wittgenstein. Sie habe die Erfahrung gemacht, »dass die Leute mittlerweile sehr viel informierter sind, wenn es um Heizen mit Holz geht«, so Anja Messerschmidt. Im Rahmen des Holzmarktes vor zwei Jahren sei noch sehr viel Aufbauarbeit notwendig gewesen, bei der gleichen Veranstaltung vor wenigen Wochen »gingen die Fragen doch sehr ins Detail«.

Klaus Münker untermauerte das gestiegene Interesse in der Region an der energetischen Holznutzung aus heimischen Ressourcen folgendermaßen: Im Bereich des Forstamtes Hilchenbach seien seit 2001 rund 30 neue Pellet- und Hackschnitzelanlagen entstanden, womit jährlich 120000 Liter Heizöl eingespart würden. Auch für öffentliche Gebäude würden entsprechende Überlegungen getätigt, beispielsweise, so Münker, werde das Gillerbergheim künftig mit Holz beheizt – übrigens mit Hackschnitzeln aus Christianseck.

Wir sehen in diesem Bereich große Potenziale, Arbeitsplätze in der Region zu schaffen und die Investitionen hier zu halten«, erläuterte der Mann vom Forstamt. Natürlich sei noch jede Menge Aufbauarbeit gefragt. Jährlich stünden in der Region 135000 Tonnen Holz in den Wäldern zur Verfügung, womit man 15000 Haushalte in Siegen-Wittgenstein versorgen könne.

Der Erndtebrücker Pfarrer Stefan Berk, ebenfalls Mitglied der Agenda-Gruppe, betonte, dass es natürlich utopisch sei, dass Holz kurz- oder mittelfristig die Energieträger Öl und Gas ersetze. Dennoch sei Wärme aus Holz eine lohnenswerte Alternative. Und wenn alles so funktioniert, wie sich das der Bad Berleburger Stadtrat vorstellt, wird ab 2005 auch das neue Rothaarbad auf dem Stöppel mit Hackschnitzeln beheizt. Wer mehr dazu wissen will, erhält die neue Broschüre »Wärme aus Holz« in den Wittgensteiner Rathäusern sowie im Forstamt Hilchenbach.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen