SZ

Kleine Freude in schwerer Zeit
Weihnachtsweg zaubert Lächeln ins Gesicht

Manchmal sind es kleine Dinge, die eine große Freude bereiten können: Maren Selzer aus Erndtebrück hat jetzt den Wirtschaftsweg zwischen Fuchsrain und Wabrichstraße in einen Weihnachtsweg verwandelt und zaubert mit der Dekoration am Wegesrand vielen Spaziergängern ein Lächeln ins Gesicht.
4Bilder
  • Manchmal sind es kleine Dinge, die eine große Freude bereiten können: Maren Selzer aus Erndtebrück hat jetzt den Wirtschaftsweg zwischen Fuchsrain und Wabrichstraße in einen Weihnachtsweg verwandelt und zaubert mit der Dekoration am Wegesrand vielen Spaziergängern ein Lächeln ins Gesicht.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

bw Erndtebrück. Wer in diesen Tagen den beliebten Fußweg zwischen dem Fuchsrain und der Wabrichstraße in Erndtebrück entlang spaziert, der darf sich über einige Hingucker freuen, denn aus dem Wirtschafts- ist ein Weihnachtsweg geworden. Maren Selzer hatte sich ein Herz gefasst und einfach weihnachtliche Dekoration platziert. „Das war für mich ein Anliegen, weil viele ältere Menschen und auch Familien mit Kindern diesen Weg gerne laufen“, erzählt die Anwohnerin im Gespräch mit der SZ. Ihr Ziel sei gewesen, den Spaziergängern mit der liebevollen Gestaltung links und rechts des Weges ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern – gerade in dieser ungewöhnlichen und für viele Menschen schwierigen Weihnachtszeit mit Corona-Lockdown.„Es hat mir sehr viel Freude bereitet.

bw Erndtebrück. Wer in diesen Tagen den beliebten Fußweg zwischen dem Fuchsrain und der Wabrichstraße in Erndtebrück entlang spaziert, der darf sich über einige Hingucker freuen, denn aus dem Wirtschafts- ist ein Weihnachtsweg geworden. Maren Selzer hatte sich ein Herz gefasst und einfach weihnachtliche Dekoration platziert. „Das war für mich ein Anliegen, weil viele ältere Menschen und auch Familien mit Kindern diesen Weg gerne laufen“, erzählt die Anwohnerin im Gespräch mit der SZ. Ihr Ziel sei gewesen, den Spaziergängern mit der liebevollen Gestaltung links und rechts des Weges ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern – gerade in dieser ungewöhnlichen und für viele Menschen schwierigen Weihnachtszeit mit Corona-Lockdown.

„Es hat mir sehr viel Freude bereitet.“

„Es war eine spontane Geschichte, ganz aus dem Bauch heraus“, verrät die Erndtebrückerin, „es hat mir sehr viel Freude bereitet.“ Und dieser Funke springt offenbar auf die Menschen, die den Weihnachtsweg gehen, über. Erst am Freitag habe sie eine Mutter mit einem Jungen gesehen, der mit großer Aufregung unterwegs gewesen sei. Die Weihnachtsgeschichte gibt es auf Papier in einem Glas zum Mitnehmen. Tannenzweige mit Bändern, Sterne, Nikolaus, Weihnachtswichtel und vieles mehr gilt es zu entdecken. Manches ist schnell zu finden – anderes ist etwas versteckt. „Es soll etwas zum Schmunzeln sein“, erklärt Maren Selzer und will ihr Engagement nicht zu hoch hängen. Was ihr allerdings selbst ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat, sind die inzwischen von anderen Menschen an die Strecke gestellten Stücke. Dass aus ihrem Weihnachtsweg jetzt sogar ein echtes Mitmachprojekt wird, freut sie verständlicherweise sehr: „Man kann eben mit kleinen Dingen etwas erreichen. Ich habe alles erreicht, was ich wollte.“

Corona setzt Kreativität frei

Maren Selzer reiht sich mit ihrer wundervollen Idee ein in viele kleine und größere Projekte, die die Herzen in dieser ungewöhnlichen Weihnachtszeit erwärmen sollen. Vielerorts haben Kinder Gebasteltes an Weihnachtsbäume gehängt, auch Wunschbäume sind entstanden, an denen Jungen und Mädchen ihre Wünsche an das Christkind hängen konnten. In vielen Ortschaften machen sich Menschen Gedanken, wie sie anderen eine Freude machen können. So hat die Corona-Krise vielleicht bei all den Sorgen, Nöten und Abständen etwas Gutes: Sie setzt Kreativität frei.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen