Wer hat denn das r nach Erndtebrück gerollt?

Weigand und Genähr zeigten Höhepunkte ihres Schaffens

JG Erndtebrück. Kein Wunder, dass die Siegerländer Erndtebrück mögen. Ist es doch der Teil von Wittgenstein, der ihnen rein geographisch schon am nähesten liegt. Und im Gegensatz zu Benfe, Feudingen oder Volkholz hat es gleich zweimal den Buchstaben »r«, den man als echter Siegerländer schön über die Altkreis-Grenze rollen kann. Eine, die das perfektioniert hat, war am Freitag in den Ratsstuben – ein großes R am Anfang, nää wat schür – zu Gast. Ursel, Vorzeige-Sigerländerin und Paraderolle des Kabarett-Doppels Weigand und Genähr. Für den Auftritt beim befreundeten Bergvolk hatten sich Weigand und Genähr um den Drummer Karl Parchow verstärkt, dessen wohl temperierten und gänzlich unmotivierten Hossa-Rufe nur ahnen ließen, wie tief stille Wasser wirklich sein können. Und während die Siegerländer Gäste der Einladung der Erndtebrücker Kulturinitiative vorbildlich Folge geleistet hatten, war die Resonanz bei den Wittgensteinern zwar relativ gut, blieb mit einigen leeren Stühlen doch hinter den Erwartungen der Veranstalter ein bisschen zurück. Doch die, die gekommen waren, die sollte das nicht stören und die kriegten auch etwas für ihr Geld. Schließlich hatten Christa Weigand und Bernd Michael Genähr unter »Parole: Präsentkorb« ein Größtes-Erfolge-Programm versprochen.

Vielleicht Hilfe für Kreistags-Sitzungen

Und als erstes kam ihr größter Erfolg – ett Ursel – auf die Bühne, unkonventionell, von hinten durch die Zuschauerreihen, denn hier und da war dieses Programm auch interaktiv: Sehr zur Freude des Laasphers Fritz Schmidt, der ehemalige Chef des Schloss-Gymnasiums durfte sofort mit Ursel in einem physikalischen Versuch mit einem Kinder-Windrad nachweisen, wie unglaublich gefährlich Windkraft-Anlagen tatsächlich sind. Ein interessanter Versuch vielleicht auch für die Frau von Fritz, schließlich muss sich Änni Schmidt als Laaspher Stadtverordnete wohl demnächst wieder etwas mehr mit dem Thema beschäftigen. Für die Kreistagsabgeordnete war ein Besuch bei Weigand und Genähr natürlich Pflicht, hilft dieser tiefe Blick in die Siegerländer Seele doch vielleicht bei der nächsten Sitzung des Kreistags. Vermittelt wurden solch tiefe Einblicke von den Kabarettisten durch den Vortrag Siegerländer Leserbriefe zu der Windkraft oder Homosexualität, aber in der Hauptsache durch die kleinen Nummern des kabarettistischen Doppels. Grandios dabei immer wieder die waschechte Siegerländerin Christa Weigand. Egal ob als Jungfer Ursel, die davon träumt »mit dem Rhönrad ett Rödchen runter« zur fahren oder als knorriger Bauer Artur, der mit seinem 1600-Watt-Laubstaubsauger auf seinen versiegelten Flächen gegen jedes Ritzetierchen kämpft. Egal ob gespielt oder gesungen, wie bei den Ursel-Evergreens von »Unser Dorf soll schöner werden« bis zum fröhlichen Schlager über den Backes und die Zeltmission.

Die Siegerländer kamen am besten an

An diesen Standard reichten die übrigen Nummern bei weitem nicht heran: Weder Bernd Michael Genähr als Marcel Reich-Ranicki, den inzwischen jeder Klassen-Clown nachmacht, noch Christa Weigand als berlinernder Auto-Fanatiker, bayerische Dirndl-Trägerin oder französisch-hauchende Tierschützerin. In diesem Reigen waren die Siegerländer Charaktere den Wittgensteinern spürbar die sympathischsten, sie kamen eindeutig am besten an – und das ist ja auch schon wieder irgendwie ein gutes Zeichen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen