Planer warten auf Wickelrohre für den Mühlenweg
Wichtige Bauteile fehlen

Blick auf die Baugrube im Mühlenweg: Wann die Erndtebrücker wieder Richtung Einkaufszentrum fahren können, ist noch nicht sicher. Bis dahin geht der entsprechende innerörtliche Verkehr über die Bahnhofsstraße.
  • Blick auf die Baugrube im Mühlenweg: Wann die Erndtebrücker wieder Richtung Einkaufszentrum fahren können, ist noch nicht sicher. Bis dahin geht der entsprechende innerörtliche Verkehr über die Bahnhofsstraße.
  • Foto: vc
  • hochgeladen von Marc Thomas

vc Erndtebrück. Die Gemeinde Erndtebrück kann aktuell nicht einschätzen, wann die Baustelle im Mühlenweg beendet sein wird. Grund für die Verzögerung sind Lieferschwierigkeiten sogenannter Wickelrohre, wie es dazu am Dienstag auf Anfrage hieß. Die Vollsperrung des Mühlenwegs besteht seit April dieses Jahres.

Ursprünglich hoffte die Gemeindeverwaltung, die Baustelle nach acht Wochen abschließen zu können (die SZ berichtete). Die Planer wussten bei den Vorbereitungen zur Erneuerung des Mischwasserkanals nicht, was sie erwartete. „Erst nach Öffnen der Baugrube im Mühlenweg konnte die Ausführungsplanung beginnen“, war einer Mitteilung der Verwaltung zu entnehmen, in der diese anführte, dass bei der Planung eine Vermessung der freigelegten Kabel und Leitungen und eine Umplanung der Schachtbauwerke (Beton-Teile verschiedener Form und Funktion, Anm. d. Red) und Abwasserkanäle erforderlich wurde. „Nach der Anlieferung der Schachtbauwerke und Kanalrohre können die finalen Kanalbauarbeiten erfolgen. Der zeitliche Ablauf ist abhängig von der Zulieferung der genannten Elemente, für die es aktuell lange Lieferzeiten gibt“, berichtete Pressesprecherin Sophie Manche auf Anfrage der SZ.

Lange Lieferzeiten

Anschließend werde die Straße wiederhergestellt und der Verkehr auf dem Mühlweg freigegeben. Laut Gemeindeverwaltung seien der Hauptgrund für die Verzögerung „die derzeit extrem langen Lieferzeiten für die Schächte beziehungsweise das Schachtmaterial (Wickelrohre), das vom Schachthersteller zugekauft werden muss“.

Ein Ende der Baumaßnahme ist nach jetzigem Stand nicht in Sicht. Bisher konnten wohl die vorhandenen Versorgungsleitungen, wie Stromkabel, Telefonkabel, Wasserleitung, Gasleitung freigelegt werden. Wie die Kommune mitteilte, sind dabei Versorgungsleitungen umgelegt worden, damit die neuen Schächte eingebaut werden können. Außerdem erfolgten Abbrucharbeiten an den vorhandenen Beton-Teilen. Die Bauarbeiter entfernten das Oberteil des Schachtes und die Deckenplatte. „In den nächsten Schritten erfolgen die Herstellung der Baugrube, der Einbau der beiden neuen Schachtbauwerke sowie der Kanalrohre.“

Baugrube wieder aufgefüllt

Abschließend werde die Baugrube wieder aufgefüllt und die Straßenoberfläche hergestellt, heißt es aus dem Rathaus an der Erndtebrücker Talstraße. Bereits in der vergangenen Woche hatte sich Steffen Busch bei der Gemeinde gemeldet. Die Apotheke des Erndtebrückers war bisher besonders von der Sperrung und der damit verbundenen Baugrube betroffen. „Ich wollte noch nicht einmal fragen, warum das so lange dauert“, berichtete der Apotheker im Gespräch mit der SZ. „Nur das offene Abwasserrohr in der Baugrube führte zu einer Geruchsbelästigung.“

Auf die Nachfrage bei der Gemeinde, ob man das Abwasserrohr denn verschließen könne, habe diese schnell reagiert. „Die Quelle des Übels war schon am nächsten Tag abgedeckt. Nun warten wir zusammen auf die Bauteile“, meinte Steffen Busch im Gespräch mit der SZ. „Wir als Apotheke sind weiter erreichbar.“

Autor:

Christian Völkel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen