Ziel: zehn Prozentpunkte höhere Proben-Beteiligung

Zahlreiche Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung des Gemischten Chores Schameder für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihr Engagement geehrt. Foto: tika
  • Zahlreiche Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung des Gemischten Chores Schameder für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihr Engagement geehrt. Foto: tika
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

tika Schameder. Es ist wohl unumstritten, dass die Chöre in Wittgenstein eine feste Institution sind. Dementsprechend sind sie zumeist erfolgreich. So auch der Gemischte Chor „Liederkranz“ Schameder, der sich seit Oktober „Zuccalmaglio-Chor Gold im ChorVerband NRW“ nennen darf. „Wir haben musikalisch einiges erlebt. Dass wir diesen Titel tragen, hatten wir allerdings nicht erwartet“, fasste Chorleiter Wilfried Hoffmann im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Chores den „großen Erfolg“ in wenigen Worte zusammen. Schon wirft das nächste Großereignis seinen Schatten voraus: Die zentrale Jubilarehrung des Sängerkreises Wittgenstein im Oktober in der Kulturhalle Berghausen.

Bereits in den vergangenen drei Jahren hatte sich der Chor darum beworben, die Veranstaltung ausrichten zu dürfen. „Jetzt ist es endlich so weit, wir haben den Zuschlag für dieses gefragte Ereignis erhalten“, freute sich der Vorsitzende Eberhard Kühl, der zugleich auf einen „enorme Organisationsaufwand“ hinwies. Überhaupt dürfte dann eine „heiße Phase“ für den „Liederkranz“ beginnen. 2011 will der Meisterchor den selbigen Titel bei einem Wettbewerb in Olpe erneuern. „Da wollen wir angreifen. Vorher müssen wir ausreichend proben“, hob Eberhard Kühl hervor. Dafür müsse sich allerdings zunächst die Chorbeteiligung bei den Proben verbessern, die im vergangenen Jahr bei 80 Prozent gelegen habe. „Zu wenig“, befand Eberhard Kühl, der eine Steigerung um mindestens zehn Prozentpunkte anstrebt.

Aktuell zählt der Liederkranz 164 Mitglieder, darunter 41 aktive, von denen einige geehrt wurden. So erhielten Hauke Hilde (25 Jahre aktiv) und Erika Treude (40 Jahre aktiv) eine Auszeichnung für ihre langjährige Mitgliedschaft. Joachim Litz wurde für zehn Jahre, Renate Völkel für 25 Jahre Vorstandstätigkeit geehrt. Darüber hinaus waren Joachim Bald (ohne Fehlstunde) sowie Erika Treude und Rolf Bätzel (beide eine Fehlstunde) Probenfleißigste. Ferner fanden Wahlen statt, bei denen Notenwartin Erika Treude sowie die stellvertretende Schriftführerin Renate Völkel in ihren Ämtern bestätigt wurden. Julia Bäcker ist neue Jugendvertreterin, Andrea Bäcker Kassenprüferin.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen