SZ

Blockbuster unter freiem Himmel
Zwei Autokino-Abende in Schameder

Auf dem Gelände des Autohauses Müller und der Spedition Brinkmann in Schameder laden der Jugendförderverein Bad Berleburg und Innogy Westenergie am Samstag und Sonntag, 10. und 11. Oktober, ins Autokino ein. Unterstützt werden sie dabei auch von der Stadtjugendpflege und der Dorfjugend Berghausen.
  • Auf dem Gelände des Autohauses Müller und der Spedition Brinkmann in Schameder laden der Jugendförderverein Bad Berleburg und Innogy Westenergie am Samstag und Sonntag, 10. und 11. Oktober, ins Autokino ein. Unterstützt werden sie dabei auch von der Stadtjugendpflege und der Dorfjugend Berghausen.
  • Foto: Alexander Kollek
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

ako Schameder. Zwei Filmabende unter freiem Himmel: Der Jugendförderverein Bad Berleburg und der Energiekonzern Innogy Westenergie laden ins Autokino ein. Auf dem Geländes des Autohauses Müller und der Spedition Brinkmann in Schameder wird es Platz für insgesamt 100 Fahrzeuge geben. Die Besucher dürfen sich am Samstag, 10. Oktober, auf den aktuellen Actionthriller „Tenet“ freuen. Mit dem Film „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“ steht der Sonntag, 11. Oktober, dann ganz im Zeichen der Kinder und Familien. Einlass ist an beiden Abenden um 19 Uhr, die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr.

ako Schameder. Zwei Filmabende unter freiem Himmel: Der Jugendförderverein Bad Berleburg und der Energiekonzern Innogy Westenergie laden ins Autokino ein. Auf dem Geländes des Autohauses Müller und der Spedition Brinkmann in Schameder wird es Platz für insgesamt 100 Fahrzeuge geben. Die Besucher dürfen sich am Samstag, 10. Oktober, auf den aktuellen Actionthriller „Tenet“ freuen. Mit dem Film „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“ steht der Sonntag, 11. Oktober, dann ganz im Zeichen der Kinder und Familien. Einlass ist an beiden Abenden um 19 Uhr, die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr.
„Wir freuen uns sehr, zum Start der Herbstferien dieses besondere Kino-Event in Wittgenstein anbieten zu können“, sagte Holger Saßmannshausen am Freitagvormittag auf dem Pressetermin vor dem Autohaus Müller. Der Vorsitzende des Jugendfördervereins bedankte sich bei Innogy für die große Unterstützung. Ein weiterer Dank galt auch den Inhabern des Autohauses, Heike und Klaus Löcker, die die „tolle Location zur Verfügung stellen“.

Eine Veranstaltung in Schameder für die gesamte Region

Die Filme werden auf eine 16 mal neun Meter große Leinwand projiziert. Diese wird auf dem angrenzenden Grundstück der Spedition Brinkmann aufgebaut. Damit es keine Probleme mit dem Schallschutz gibt, werden Ton und Musik über eine spezielle Senderfrequenz ins Autoradio übertragen. Die Organisatoren haben sich bewusst für das Industriegebiet Schameder als Austragungsort entschieden, da es eine Veranstaltung für die ganze Region werden soll, betonte Holger Saßmannshausen.
Wie in einem herkömmlichen Filmtheater haben auch die Gäste des Autokinos die Möglichkeit, vor Ort kalte Getränke und Popcorn zu erwerben. „Innogy stellt an den Abenden eine große Popcorn-Maschine bereit“, so Holger Saßmannshausen. Die Snacks und Drinks werden aber direkt an den Fahrzeugen verteilt. Der Jugendförderverein übernimmt das Catering. Dabei helfen werden auch Andre Treude und einige Mitglieder der Dorfjugend Berghausen, denn ein Teil des Erlöses soll der Aktion „Wir für Laura“ zugutekommen – dem Mädchen, das beim Bau des Osterfeuers verunglückte und seitdem querschnittsgelähmt ist.

Einnahmen werden für den guten Zweck gespendet

„Mit dem Autokino möchten wir den Bürgern auch in Corona-Zeiten ein hochwertiges Freizeitangebot machen. Wichtig ist uns dabei, dass auch lokale Vereine etwas von diesem Abend haben“, erklärte Achim Loos, Kommunalmanager bei Innogy.
Der Eintritt kostet für Erwachsene 8, für Kinder 4 Euro. Karten können ab Dienstag, 15. September, über die Homepage der Berleburger Stadtjugendpflege, die seit Jahren mit dem Jugendförderverein zusammenarbeitet, bestellt werden. Der Link: www.jugend-bad-berleburg.de. Achim Loos: „Die Einnahmen aus dem Ticketverkauf spenden wir für einen guten Zweck.“

Autor:

Alexander Kollek

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen