Workouts unter freiem Himmel
170 Teilnehmer beim Rudelturnen in Erndtebrück

Ganzkörper-Training, Zumba und Fitness-Workout: Auf dem P+R-Parkplatz in Erndtebrück machten zahlreiche sportbegeisterte Teilnehmer beim diesjährigen Rudelturnen mit.
  • Ganzkörper-Training, Zumba und Fitness-Workout: Auf dem P+R-Parkplatz in Erndtebrück machten zahlreiche sportbegeisterte Teilnehmer beim diesjährigen Rudelturnen mit.
  • Foto: Alexander Kollek
  • hochgeladen von Alexander Kollek

ako Erndtebrück. Gemeinsam mit vielen anderen an der frischen Luft und unter freiem Himmel trainieren: Das Rudelturnen, das sich in Siegen mittlerweile einer großen Beliebtheit erfreut, machte im Rahmen der Kreistour 2020 am Donnerstagabend in Erndtebrück halt. Guido Müller, der die Veranstaltung zusammen mit Christian Klein und Stefan Fuckert organisiert hatte, freute sich über eine rege Teilnahme. Trotz Corona-Pandemie versammelten sich zahlreiche Menschen auf dem P+R-Parkplatz der Edergemeinde, um bei sehr warmen Temperaturen ins Schwitzen zu kommen. Auch Bürgermeister Hennig Gronau machte aktiv mit.
„Wir müssen wieder wagen, uns zum Sport zu treffen. Zum Leben gehört Gemeinschaft dazu, egal in welcher Form“, erklärte Guido Müller die diesjährige Motivation für die Aktion, bei der auch der Spaß am Sport und die Freude an Bewegung im Vordergrund standen. Nach der ersten Veranstaltung im vergangenen Jahr, war es nun das zweite Mal, dass das Rudelturnen in Erndtebrück stattfand.
Während DJ Marco Maribello die passenden Beats spielte, folgten die vielen Teilnehmer – 170 Anmeldungen hat es laut Guido Müller gegeben – aufmerksam den Anleitungen der vier Athletik-Trainer auf der Bühne. Nach einem kurzen Warm-Up sorgten die so genannten „Fast Coaches“ mit einem Ganzkörper-Training dafür, dass jeder Sportbegeisterte in Bewegung blieb – und teilweise auch an seine Grenzen ging.
Nach einer Stunde übernahm dann Lilija Fischer, die in der Edergemeinde das gleichnamige Tanzstudio leitet. Auf dem Programm standen eine halbe Stunde Zumba sowie im Anschluss ein 30-minütiges Fitness-Training.
Wegen der Corona-Pandemie lief die Aktion etwas anders ab. Jeder Teilnehmer durfte sich auf einer sieben Quadratmeter großen und von Hütchen abgegrenzten Fläche bewegen. „Weil wir aufgrund der Abstände dieses Mal nur Zweierreihen haben, geht das Feld weit nach hinten“, sagte Guido Müller. Die Teilnehmer schien das aber nicht zu stören – sie hatten beim Rudelturnen sichtlich Spaß. Auch einige Bundeswehrsoldaten der nahen Kaserne trainierten fleißig mit. „Ich finde es total genial, wie viele heute hier sind. Ich hoffe auf eine dritte Auflage im nächsten Jahr“, betonte Henning Gronau.
Die Hauptsponsoren der Veranstaltung waren der Kreis Siegen-Wittgenstein und der Fensterbauer Gayko. An den Kosten beteiligten sich auch die Gemeinde Erndtebrück und die Erndtebrücker Eisenwerke. Die Krombacher Brauerei stellte Getränke zur Verfügung.

Autor:

Alexander Kollek

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen