SZ

Fußball-Bezirksliga 4
Dickes Trainer-Lob für Dreifach-Knipser

Hochüberlegen: Die Reserve des TuS Erndtebrück – im Bild Kapitän Burak Yildiz (l.) und Angreifer Louis Ngalia (2. v.r.) – fertigte den TuS Rumbeck mit 6:2 ab.
  • Hochüberlegen: Die Reserve des TuS Erndtebrück – im Bild Kapitän Burak Yildiz (l.) und Angreifer Louis Ngalia (2. v.r.) – fertigte den TuS Rumbeck mit 6:2 ab.
  • Foto: sta
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

TuS Erndtebrück 2. - TuS Rumbeck 6:2 (4:1) Dass die zweite Halbzeit eher einer lockeren Trainingseinheit als einem Kellerduell der Bezirksliga ähnelte, hatte sich die Reserve des TuS Erndtebrück aufgrund einer starken ersten Hälfte in der Partie gegen den TuS Rumbeck verdient.

Wie ein I

TuS Erndtebrück 2. - TuS Rumbeck 6:2 (4:1) Dass die zweite Halbzeit eher einer lockeren Trainingseinheit als einem Kellerduell der Bezirksliga ähnelte, hatte sich die Reserve des TuS Erndtebrück aufgrund einer starken ersten Hälfte in der Partie gegen den TuS Rumbeck verdient.

Wie ein ICE rauschte die Heimelf insbesondere in den ersten 16 Minuten über völlig überforderte Rumbecker hinweg: Robin Entrup (1./Volley mit der Hacke), Louis Ngalia (6.) und abermals Entrup (10. und 16.) sorgten frühzeitig für ganz klare Verhältnisse. „Leider mussten wir ihn zur Halbzeit verletzungsbedingt rausnehmen, er war super“, lobte Timm Schniegeler seinen Dreifachtorschützen. Der Trainer freute sich dennoch sehr über den Sieg über einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. „Da waren tolle Spielzüge drin, am Ende müssen wir es zwar sauberer ausspielen, aber das ist heute egal“, meinte Schniegeler nach dem dritten „Dreier“ der Spielzeit. Seine Elf ließ es lediglich nach der raschen Führung bis zur Halbzeit etwas schleifen und musste auch einen Gegentreffer von Felix Hunecke (23.) hinnehmen.

Wirklich gefährdet war der Erfolg aber nie – dafür traten die Gäste zu schwach und die Erndtebrücker zu spielstark auf. Aufgrund der Fülle an Chancen war Rumbeck mit den beiden weiteren Gegentoren von Tom Bette (51.) und Philipp Bald (65.) noch gut bedient, sogar ein zweistelliger Sieg wäre drin gewesen. Immerhin: Die Gäste gaben nie auf, erwiesen sich zudem als fairer Verlierer und kamen durch Joshua Pawelczyk vor lediglich 23 Zuschauern sogar noch zu einer zweiten „Hütte“ (79.). Die TuS-Reserve verbesserte sich um einen Rang und hat den ersten Nichtabstiegsplatz bei drei Punkten Rückstand weiterhin fest im Visier.

TuS Oeventrop - Sportfr. Birkelbach 1:3 (1:1) Mit Ruhm bekleckerten sich die Birkelbacher beim TuS Oeventrop zwar nicht, gingen aber trotzdem als 3:1-Sieger aus dem Duell beim Schlusslicht hervor.
„Oeventrop hat sich rein gebissen. Sie kamen nicht wie ein Tabellenletzter rüber, da hatten wir schon schwächere Gegner. Ein Punkt für sie wäre sicher nicht unverdient gewesen“, räumte Sportfreunde-Coach Carsten Roth nach einer Partie auf durchwachsenem Niveau ein. Bevor Yannik Berkensträter (27.) die Hausherren nach vorne brachte, hatten diese schon zwei dicke Möglichkeiten vergeben. Birkelbach kam erst Mitte der ersten Hälfte besser ins Spiel, verpasste durch Danny Klein eine Chance und kam durch Dennis Althaus (33.) nach einem Eckball zum 1:1-Ausgleich.

„Das 1:0 hat uns aufgeweckt, im zweiten Durchgang haben wir mehr Einsatzwillen gezeigt, genau wie auch der Gegner. Aber wir haben es dann besser verteidigt. Max Langenbach musste nur noch einmal eingreifen und toll parieren und wir waren wieder sehr effektiv“, skizzierte Roth. Christoph Stöcker (69.) und Nico Müller (85.) netzten für die Blau-Gelben ein, die in den letzten zehn Minuten mehr Räume bekamen. „Da haben wir so gespielt, wie wir es eigentlich von Anfang an machen wollten“, erklärte der SFB-Trainer, der den 3:1-Erfolg als Pflichtsieg abhaken durfte. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Autor:

Stefan Stark aus Wilnsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen