SZ

Aufstiegsrelegation zur B-Kreisliga
Dotzlar will nach oben

Auf seine Tore hofft der TuS Dotzlar auch in der Aufstiegsrunde: Philipp Dickhaut (l.) traf in dieser Saison bisher 26 Mal und gehört zu den Hoffnungsträgern des TuS Dotzlar.
  • Auf seine Tore hofft der TuS Dotzlar auch in der Aufstiegsrunde: Philipp Dickhaut (l.) traf in dieser Saison bisher 26 Mal und gehört zu den Hoffnungsträgern des TuS Dotzlar.
  • Foto: sta
  • hochgeladen von Marc Thomas

sta Schameder. „Jeder ist heiß auf die B-Liga. Solche Aufstiegsspiele hat man nicht jeden Tag. Wir sind das letzte mal vor vier Jahren aufgestiegen. Jetzt ist es wieder an der Zeit!“ Wenn es nach Jonas Dornseifer geht, dann kann es für den TuS Dotzlar in der Aufstiegsrunde zur B-Kreisliga nur einen Weg geben: den nach oben!

Der spielen

sta Schameder. „Jeder ist heiß auf die B-Liga. Solche Aufstiegsspiele hat man nicht jeden Tag. Wir sind das letzte mal vor vier Jahren aufgestiegen. Jetzt ist es wieder an der Zeit!“ Wenn es nach Jonas Dornseifer geht, dann kann es für den TuS Dotzlar in der Aufstiegsrunde zur B-Kreisliga nur einen Weg geben: den nach oben!

Der spielende Fußball-Abteilungsleiter der Dotzlarer war 2018 dabei, als es zum letzten Mal – mit dem Sprung in die C-Kreisliga – so richtig etwas zu feiern gab bei den Berleburger Vorstädtern, die heute Abend ab 19 Uhr in die Dreierrunde der C-Kreisliga-Vizemeister einsteigen und sich auf neutralem (Rasen-)Platz in Schameder mit der Reserve des FC Eiserfeld duellieren. Die hatte am Sonntag die Zweite Welle der SG Siegen-Giersberg mit 2:1 bezwungen und würde mit einem „Dreier“ schon den Aufstieg perfekt machen, da nur ein Team den Sprung in die nächst höhere Spielklasse schaffen wird.
„Es war sicherlich nicht das beste Fußballspiel, wobei Eiserfeld verdient gewonnen hat. Ich habe beide Mannschaften nicht so stark gesehen“, merkte Philipp Dickhaut an, der sich mit einigen Teamkameraden die Auftaktpartie ansah und dementsprechend Hoffnungen hegt, dass es doch noch was wird mit der B-Kreisliga.

Längere Pause sorgt für Aufschwung

Drei Wochen lang hatte die Elf von Rolf Dickel allerdings überhaupt kein Pflichtspiel mehr, doch dass die beiden Gegner (am Sonntag geht es dann um 15 Uhr in Dahlbruch gegen Giersbergs Reserve) besser im Rhythmus sein könnten, glaubt man beim TuS nicht. „Für die Verletzten waren diese Wochen gut, um sich zu regenerieren“, ist sich Simon Weber sicher. Und tatsächlich: Bis auf Marcel Zissel, der schon länger Urlaub gebucht hatte, sind alle Mann an Bord. „Für uns ist es nicht das erste Mal, dass wir in der Saison eine längere Pause haben. Es hat sich gezeigt, dass uns das nicht aus dem Rhythmus bringt, sondern eher einen Aufschwung hervorruft“, konstatiert derweil Dornseifer. Nach der 3:3-Enttäuschung gegen Johannland Mitte Mai – wodurch sich die Siegerländer die Meisterschaft in der C3 sicherten – und der 1:2-Niederlage zum Abschluss bei der Reserve des VfL Bad Berleburg kam die Pause indes vielleicht aber doch nicht zum allerschlechtesten Zeitpunkt, um die Köpfe frei zu bekommen, den Schock zu verdauen und den Blick nach vorne zu richten: „Wir sehen jetzt die Chance, dass wir es über den Weg der Aufstiegsrunde machen. Und wenn wir es schaffen sollten, dann hätten wir in der nächsten Saison in jedem Fall auch eine stärkere Mannschaft als die Johannländer“, meint Toptorschütze Dickhaut, der in der regulären Saison 26 Mal zu stach und auf dem natürlich viele Hoffnungen ruhen.

Viel Unterstützung auf bekanntem Platz

„Ich denke, unsere Chancen stehen gut. Wir spielen heute auf einem uns bekannten Platz und werden dort viel Unterstützung bekommen. Es ist alles möglich, dass haben wir in der Vergangenheit schon oft gezeigt“, betont Jonas Dornseifer voller Selbstvertrauen. Wenn seine Mannschaftskollegen ähnlich heiß sind auf den Aufstieg wie der Fußball-Abteilungsleiter, der den Auftrag Aufstieg in die B-Kreisliga klar vorgibt, dann stehen die Chancen sehr gut, dass es nur einen Weg geben kann für den TuS Dotzlar: den nach oben!

Autor:

Stefan Stark aus Wilnsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.