SZ

Oberliga-Aufstiegsrunde
Fehler bringen TuS Erndtebrück um Zählbares

Lars Schardt (l.) traf in Gütersloh – hier eine Szene aus dem Vorrunden-Spiel – doppelt. Für den TuS Erndtebrück reichte es trotzdem nicht zu Zählbarem.
  • Lars Schardt (l.) traf in Gütersloh – hier eine Szene aus dem Vorrunden-Spiel – doppelt. Für den TuS Erndtebrück reichte es trotzdem nicht zu Zählbarem.
  • Foto: sta
  • hochgeladen von Silas Münker

sta Gütersloh. Da war mehr drin! Der TuS Erndtebrück unterlag am 3. Spieltag der Oberliga-Aufstiegsrunde beim FC Gütersloh mit 3:5 (1:3) und war dabei über weite Strecken ein ebenbürtiger Gegner, verteilte aber vor 547 Zuschauern im Heidewald-Stadion zu viele Gastg

sta Gütersloh. Da war mehr drin! Der TuS Erndtebrück unterlag am 3. Spieltag der Oberliga-Aufstiegsrunde beim FC Gütersloh mit 3:5 (1:3) und war dabei über weite Strecken ein ebenbürtiger Gegner, verteilte aber vor 547 Zuschauern im Heidewald-Stadion zu viele Gastgeschenke, um Zählbares mitzunehmen. „Wir haben gesagt, dass wir die Aufstiegsrunde volle Attacke gehen. Und das haben wir heute auch gemacht“, erklärte Stefan Trevisi im Gespräch mit der SZ.

Dessen Elf kassierte zwar schon nach zehn Minuten das 0:1 durch Nico Bartling, glich nach feiner Vorarbeit von Chihiro Inada und eiskaltem Abschluss von Lars Schardt aber schnell zum 1:1 aus (16.). „Insbesondere im ersten Durchgang haben wir auch einen guten Fußball gespielt, aber zwei, drei Möglichkeiten nicht zielstrebig zum Abschluss gebracht“, analysierte Trevisi. Deutlich effizienter agierte hingegen die Heimelf: Abermals Bartling (28.) und Allan Firmino Dantas (33.) schossen eine 3:1-Halbzeitführung heraus, „es hätte aber auch 3:3 stehen können“, befand Trevisi, der von zu vielen leichten Fehlern sprach.

Das setzte sich auch nach der Pause fort: Aleksandar Kandic (53.) und Andre Kording (76.) erhöhten auf 5:1. „Wenn du diese Fehler machst, dann kannst du in Gütersloh auch fünf Stück bekommen“, wusste der A-Lizenzinhaber, der aber auch anmerkte: „Sie haben bisher 16 Gegentreffer bekommen, sechs von uns.“ Nach dem 3:0 im Hinspiel zeigten die Wittgensteiner auch trotz des klaren Rückstands eine sehr gute Moral und kamen durch die zweite „Bude“ von Schardt (77.) und das abschließende 5:3 von Fuad Dodic, der zwei Minuten vor Ende seine feine Einzelleistung krönte, noch zur Ergebniskosmetik.
„Die wollten spielen, wir wollten spielen. Für die Besucher war es sicherlich ein sehr ansehnliches Oberliga-Spiel. Man muss aber auch klar anerkennen, dass wir mit der Schnelligkeit der Heimelf nie richtig zu Recht gekommen sind. Insofern war die Niederlage schon verdient“, resümierte Trevisi, der allerdings monierte, dass Taira Tomita zehn Minuten vor Ende klar geschubst wurde und der fällige Strafstoß eben nicht ausgesprochen wurde.

„Da hätte es noch einmal eng werden können“, mutmaßte der TuS-Trainer, der seine Startelf diesmal ordentlich durchgerüttelt hatte und dazu erklärte: „Das werden wir jetzt öfter tun. Wir möchten, dass jeder seine Spielzeit bekommt. Das haben sich die Jungs verdient.“

Autor:

Stefan Stark aus Wilnsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.