Kreativ an der Sprühdose: Haus der Jugend lädt zum zweitägigen Graffiti-Workshop in den Herbstferien ein

In Kalender speichern
22. Oktober 2020
10:16 Uhr
23. Oktober 2020
10:16 Uhr

In Kalender speichern

Kreativ an der Sprühdose
Haus der Jugend lädt zum zweitägigen Graffiti-Workshop in den Herbstferien ein
Der Kreativität freien Lauf lassen und gleichzeitig mal etwas Neues ausprobieren? Das geht beim zweitägigen Graffiti-Workshop, den die Mitarbeiter der Offenen Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Bad Laasphe in den Herbstferien für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren anbieten. Am Donnerstag, 22. Oktober, und Freitag, 23. Oktober, jeweils von 10 bis 16 Uhr, können sich die Jungen und Mädchen unter der fachmännischen Anleitung von Julian Irlich an der Sprühdose probieren. Der Graffiti-Künstler aus Siegen kommt extra auf Einladung ins Haus der Jugend und gibt exklusive Einblicke in sein Können.
Er wird den Nachwuchskünstlern während des Workshops Grundlagen des klassischen „Style-Writings“, also des Gestaltens von Buchstaben und Schriftzügen, vermitteln. Die Teilnehmenden lernen zuerst zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten kennen und erstellen dann ihre eigene Skizze auf Papier. Anschließend wird der Hintergrund des Graffitis auf der Leinwand mit Sprühdosen farbenfroh verziert. Danach werden die erarbeiteten Skizzen auf die grundierte Leinwand übertragen. Julian Irlich steht dabei immer mit Rat und Tat zur Seite. Selbstverständlich dürfen die Kinder und Jugendlichen ihre Kunstwerke mit nach Hause nehmen. Am zweiten Tag erarbeiten die Teilnehmenden auf einem großflächigen Untergrund ein gemeinsames Graffiti. Hier können die Jungen und Mädchen ihr neu erworbenes Wissen gleich anwenden und weiter vertiefen.
Dass so viel kreative Arbeit durchaus hungrig und durstig machen kann, das weiß das Team des Haus der Jugend. Für Verpflegung in Form eines Mittagessens ist deshalb an beiden Tagen gesorgt. Mitbringen sollten die Jungen und Mädchen lediglich jede Menge Spaß und Neugier sowie alte Kleidung, bei der es nicht schlimm ist, wenn mal der ein oder andere Farbsprüher danebengeht.
Der Workshop findet beim Haus der Jugend, Bahnhofstraße 33 in Bad Laasphe, statt – selbstverständlich unter Berücksichtigung der derzeit geltenden Coronabestimmungen. Da er durch das Landesprogramm „Kulturrucksack NRW“ gefördert wird, ist er für die Teilnehmenden komplett kostenfrei. Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist aber eine vorherige Anmeldung unter www.jugend-bad-laasphe.de erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn beschränkt.
Foto: Julian Irlich

Autor:

Dr. Friedrich Weber aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen