„Mr. President first“

17. September 2019
20:00 Uhr
Schützenhalle, Dr.-Rademacher-Straße, 57413, Finnentrop
auf Karte anzeigen
Man muss nicht lange suchen, um die Steilvorlage für das Boulevardstück „Mr. President first“ zu
entdecken. Bei allem Dialogwitz, aller Situationskomik geht es hier nicht um simples Trump-Bashing,
sondern um die Frage, wie sich die Spielregeln der politischen Willensbildung und auch -manipulation
in Zeiten noch nie dagewesener Medienvielfalt verändern. Am Dienstag, 17. September, hebt sich um
20 Uhr der Vorhang im Ausweichtheater in der Schützenhalle Heggen.
2Bilder
  • Man muss nicht lange suchen, um die Steilvorlage für das Boulevardstück „Mr. President first“ zu
    entdecken. Bei allem Dialogwitz, aller Situationskomik geht es hier nicht um simples Trump-Bashing,
    sondern um die Frage, wie sich die Spielregeln der politischen Willensbildung und auch -manipulation
    in Zeiten noch nie dagewesener Medienvielfalt verändern. Am Dienstag, 17. September, hebt sich um
    20 Uhr der Vorhang im Ausweichtheater in der Schützenhalle Heggen.
  • Foto: Kuturgemeinde Finnentrop
  • hochgeladen von Bianca Kaiser (Redaktionssekretariat)

Realsatire aus dem Polit-Tollhaus die Ähnlichkeit mit  lebenden Personen und Ereignissen ist alles andere als zufällig. Theater zum ersten Mal imAusweichquartier in Heggen.

Keine Tagesschau derzeit ohne Nachricht aus dem Weißen Haus in Washington, bei der man sich kneifen muss: Träumt man schlecht, phantasiert man fiebernd oder ist es ernst gemeint, was man hört und sieht? Sie, verehrte Leser, wissen nur zu gut, wovon die Rede ist. Und ebenso wird das im Boulevardtheater der Kulturgemeinde Finnentrop sein, wenn die 54. Saison mit dem Stück „Mr. President first“ eröffnet.
Am Dienstag, 17. September, wird sich um 20 Uhr der Vorhang in der Schützenhalle Heggen heben, weil die Festhalle Finnentrop umgebaut und saniert wird. Mit Heggen ist eine gute und verlässliche Ausweich-Spielstätte gefunden worden.
Das Münchner a.gon-Theater bringt das hochaktuelle Schauspiel von Stefan Zimmermann auf die Bühne, der das Geschehen in den Vereinigten Staaten zu der Geschichte zuspitzt, dass eine Gruppe von Milliardären eine neue Partei gründet und einen einflussreichen Fernsehstar auf den Schild hebt.
Der Mann wird erst Präsidentschaftskandidat und schickt sich dann an, sein Land und dessen Menschen, nicht zuletzt die guten Sitten und zivilisatorischen Errungenschaften auf links zu drehen. Die Theater-besucher erwartet eine spannende, unterhaltsame, bisweilen auch unbequeme Abrechnung mit der heutigen Medienwelt und dem Rechtspopulismus. Karten sind ab sofort im Vorverkauf und im Abo erhältlich. Der Finnentroper Theater-Busservice wird wie gewohnt, aber mit teilweise geänderten Abfahrtzeiten angeboten.
Karten für diese und alle weiteren Veranstaltungen können im Rathaus (Zimmer 12 und 13) oder
telefonisch unter Tel.: 02721/512-150 und unter Tel.: 02721/512-151 erworben werden.

Man muss nicht lange suchen, um die Steilvorlage für das Boulevardstück „Mr. President first“ zu
entdecken. Bei allem Dialogwitz, aller Situationskomik geht es hier nicht um simples Trump-Bashing,
sondern um die Frage, wie sich die Spielregeln der politischen Willensbildung und auch -manipulation
in Zeiten noch nie dagewesener Medienvielfalt verändern. Am Dienstag, 17. September, hebt sich um
20 Uhr der Vorhang im Ausweichtheater in der Schützenhalle Heggen.
Man muss nicht lange suchen, um die Steilvorlage für das Boulevardstück „Mr. President first“ zu
entdecken. Bei allem Dialogwitz, aller Situationskomik geht es hier nicht um simples Trump-Bashing,
sondern um die Frage, wie sich die Spielregeln der politischen Willensbildung und auch -manipulation
in Zeiten noch nie dagewesener Medienvielfalt verändern. Am Dienstag, 17. September, hebt sich um
20 Uhr der Vorhang im Ausweichtheater in der Schützenhalle Heggen.
Autor:

Bianca Kaiser (Redaktionssekretariat) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.