20 Jahre „11. September“ und „Krieg gegen den Terror“ - Zeitzeugen-Gespräche: Erinnerungen an „9/11“ und die Folgen

20 Jahre „11. September“ und „Krieg gegen den Terror“ - Zeitzeugen-Gespräche: Erinnerungen an „9/11“ und die Folgen

Durch die aktuellen dramatischen Ereignisse in Afghanistan ist der „Krieg gegen den Terror“ zurück in das Bewusstsein der Menschen gerückt. Er nahm seinen Ursprung in den Anschlägen von New York am 11. September 2001.

Ohne von der afghanischen Dramatik zu ahnen, haben die Volkshochschule Siegen und das Siegener Zentrum für Friedenskultur vor einigen Wochen ein Konzept „Erinnerungsarbeit zum 11. September und zum Krieg gegen den Terror“ erarbeitet.

Es startet am Donnerstag, 16. September 2021 um 19.00 Uhr in der VHS, KrönchenCenter Siegen-Oberstadt. Von der Resonanz auf diese Veranstaltung wird es abhängen, ob es mit der Bildungsarbeit zu der Thematik weiter gehen wird.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung am 16. September sollen die Berichte von Zeitzeugen stehen, die erzählen, wie sie die Ereignisse vom 11.09.2001 und den „Krieg gegen den Terror“ erlebt haben. Wir wollen an dem Abend – nach einer kurzen Einleitung - denjenigen das Wort geben, die spontan etwas zum Thema beitragen möchten. Wir sind überzeugt davon , dass die „Geschichten von unten“ allen Interessierten neue Perspektiven auf das vergangene politische Geschehen vor 20 Jahren eröffnen werden.

Der Friedenspädagoge Bernhard Nolz wird den Abend mit einem Bericht über „seinen“ 11. September 2001 eröffnen. Er hatte eine Woche später in Siegen eine Rede vor 3000 Schüler:innen gehalten, die viel Widerspruch erzeugt hat, aber auch zu seiner Ehrung mit dem Aachener Friedenspreis und einem Preis für Zivilcourage geführt hat.

Wie schätzt Bernhard Nolz seine Rede von damals heute ein? Wie lassen sich seine damaligen Aussagen in Verbindung zu den heutigen Ereignissen und Ergebnissen bringen? Welche Schlüsse zieht der Friedenswissenschaftler Nolz aus dem „Scheitern“ des Afghanistan-Krieges?

Auf der Veranstaltung wird Bernhard Nolz einen Überblick über einige Facetten des „Krieges gegen den Terror“ geben, die in der öffentlichen Diskussion kaum Beachtung gefunden haben.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei!

Ablauf:

Die Terroranschläge vom 11. September 2001 haben die ganze Welt erschüttert. Auf der Veranstaltung wollen wir mit Zeitzeug:innen und mit Interessierten über die damaligen Ereignisse ins Gespräch kommen.

Bernhard Nolz ist Zeitzeuge. Eine Woche nach den Terroranschlägen hat er in Siegen auf einer Schüler:innen-Demonstration gegen Terror und Krieg eine Rede für den Frieden gehalten. Dafür wurde er mit dem Aachener Friedenspreis und einem Preis für Zivilcourage ausgezeichnet.

Wir sind gespannt, was die Besucher:innen über 9/11 zu berichten haben.

In der 2. Hälfte der Veranstaltung gibt Bernhard Nolz einen Überblick über einige Facetten des 20-jährigen „Krieges gegen den Terror“ und die weltweiten Gegenbewegungen, mit anschließender Diskussion.

Moderation: Andreas Richter (VHS)

Eine Veranstaltung der Volkshochschule Siegen in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Friedenskultur Siegen.

Termin und Ort: 16.9.2021, 19.00 Uhr, KrönchenCenter, Markt 25, 57072 Siegen

Veranstalter: Zentrum für Friedenskultur, Kölner Str. 11, 57072 Siegen und VHS Siegen

Kontakt: 0171 8993637, nolzpopp@web.de, Bernhard Nolz

Autor:

Dr. Friedrich Weber aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen