„Beethoven and Friends“ – Chormusik am Sonntagnachmittag in der Nikolaikirche

Bonner Kammerchor improvisiert in Siegen
„Beethoven and Friends“ – Chormusik am Sonntagnachmittag in der Nikolaikirche
Das Beethovenjahr ist für den Bonner Kammerchor bislang komplett ausgefallen. Am Sonntag, 18. Oktober, soll um 17 Uhr in der Nikolaikirche auf Einladung der Kantorei Siegen der Wiedereinstieg in die Konzerttätigkeit gelingen. „Eigentlich wollten wir dieses Jahr im Oktober zu einem Chorwettbewerb nach Venedig fahren“, sagt Georg Hage, der Leiter des Bonner Kammerchors, „aber es war schon im April klar, dass wir diesen Plan ändern müssen. Da wir nicht in jedem Jahr eine große Konzertreise ansetzen, suchen wir uns im Herbst gerne Konzertorte mit begrenztem Reiseaufwand, meist innerhalb von NRW.“ So kommt es zu einer Mini-Konzertreise ins Sauer- und Siegerland mit Konzerten in Siegen und einem weiteren am Vortag in Lüdenscheid.
Bei den derzeit erforderlichen Abständen zwischen den Sängerinnen und Sängern war schnell klar, dass vielstimmige polyphone Werke kaum aufführbar sind. „Wir haben daher das geplante Programm umgestellt. Dem Jubilar Beethoven, dessen 250. Geburtstag dieses Jahr gefeiert wird, stehen nun bekannte Werke von Komponisten wie Brahms, Rheinberger und Wolf an der Seite, die seine Musik kongenial ergänzen“, erklärt Georg Hage. „Der Chor wird sich teilweise in der gesamten Kirche verteilen und mit Chorimprovisationen ein besonderes Klangerlebnis schaffen.“
Der Bonner Kammerchor zählt zu den herausragenden Ensembles der Bundesstadt Bonn. Die rund 40 Mitglieder des semiprofessionellen Chores zeichnen sich durch ihre reiche Erfahrung in ambitionierter Chorarbeit, gute stimmliche und musikalische Ausstattung sowie ihre Begeisterung für Chormusik in hoher Qualität aus. Das Repertoire umfasst vorwiegend A-cappella-Werke aller Epochen von der Gregorianik bis zu Uraufführungen. Durch seine kontinuierliche Weiterentwicklung hat sich der Chor einen exzellenten Ruf für seinen homogenen Chorklang und seine authentische und frische Interpretation von Chorwerken aller Epochen erarbeitet. Die programmatischen Konzeptionen eröffnen dem Zuhörer oft überraschende und eindringliche Hör-Erlebnisse.
Seit Oktober 2012 liegt die künstlerische Leitung des Bonner Kammerchors in den Händen von Georg Hage. Sein Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit und an einem flexiblen und „atmenden“ Chorklang. In seinen thematisch geprägten Programmen geht es ihm insbesondere um den Dialog des bekannten A-cappella-Repertoires von der Alten Musik bis zur Moderne mit selten zu hörenden Werken und Erstaufführungen.
Um die geltende Corona-Schutzverordnung einzuhalten, werden in der Kirche nummerierte Plätze besetzt und die persönlichen Daten erfasst. Trotz der Maßnahmen zur Rückverfolgbarkeit ist die mögliche Zuhörerzahl deutlich geringer als gewöhnlich. Die Rahmenbedingungen können sich auch kurzfristig ändern, weshalb es ratsam ist, sich kurz vorher unter www.kantorei-siegen.de zu informieren.

Autor:

Dr. Friedrich Weber aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen