Kölsche Nacht mit Paveier & Miljö

30. November 2019
20:30 Uhr
Stadthalle Olpe, Pannenklöpperstraße 4, 57462, Olpe
auf Karte anzeigen
3Bilder

Kölsche Nacht mit Paveier & Miljö am 30. November in Olpe

Im Rahmen der Kölsche Nacht treten am Samstag, 30. November 2019 (20:30 Uhr) in der Stadthalle Olpe gleich zwei Topacts der Kölner Musik- und Partyszene sowie ein Newcomer auf. Und das Ganze passenderweise 19 Tage nach dem Beginn der Karnevalssession!
Nach dem großen Erfolg der 1. Kölschen Nacht in der Olper Stadthalle im vergangenen Jahr 2018 mit Brings, Lupo und den Big Maggas wird es nun - 19 Tage nach dem Beginn der Karnevalssession - eine 2. Auflage geben: Am Samstag, 30. November (Beginn 20:30 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr), spielen die Paveier und Miljö in der Olper Stadthalle. Beide Bands sind Topacts der Kölner Musik- und Partyszene sowie des Karnevals. Eröffnen werden den Abend die Kölner Newcomer Chanterella, die mit ihrem Debüt-Titel und Sommerhit „Do bes die Leeder“ nicht nur Lukas Podolski begeistert haben, sondern auch innerhalb kürzester Zeit zum YouTube-Hit geworden sind.
Der Vorverkauf läuft: Tickets gibt es für nur 22 Euro (inkl. Gebühren) unter www.wunschkonzert.eu. Darüber hinaus gibt es Karten im Rathaus Olpe, an den beiden Olper Geschäftsstellen der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden (Martinstr. und Westfälische Str.) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen von Eventim und Reservix.
Seit ihrer Gründung 1983 sind die PAVEIER nicht mehr aus der kölschen Musikszene wegzudenken. Man kennt sie einerseits durch Karnevalsklassiker wie „Schön ist das Leben“ oder „Heut brennt mein Iglu“, doch auch durch neue sehr erfolgreiche Songs wie „Leev Marie“ oder „Liebe auf den ersten Blick“ haben sie überzeugt. Mit der Mischung aus Top-Titeln der letzten 35 Jahre und den Hit-Krachern der jüngsten Zeit begeistert die Band ihr Publikum stets aufs Neue und lässt jeden Konzertabend zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.
Von der Schulbank auf die Bühne – musikalisch zueinander fanden die fünf Jungs von der Schäl Sick (andere Rheinseite Kölns) während ihrer gemeinsamen Schulzeit. Den Kopf voll Melodie statt Unterricht, spielten Nils, Max, Simon, Sven und Mike in diversen englisch- und deutschsprachigen Punk-, Rock-, und Ska-Bands – bis sie schließlich zusammen in einer WG-Küche die Kölsche Band MILJÖ gründeten. Mit kölschen Texten und einer Klangwelt irgendwo zwischen Akustik- und E-Gitarre, zwischen Quetsch und Flitsch, zwischen Folk und Rock hat sich MILJÖ ihren Platz in der Szene geschaffen. Mit ihrem 2013 erschienen Debütalbum Mlomang der Single „De Welt noch nit jesinn“ konnten die Jungs den ersten Achtungserfolg erzielen, gewannen mehrere Newcomer-Preise, und legten im Jahr darauf mit Aapokalypse und der Single „Aape“ eine weitere Platte nach. Der absolute Durchbruch gelang den Kölnern 2016 mit dem Titel „Su lang beim Lommi die Leechter noch brenne“. Die Hommage an ihre Lieblingskneipe Lommerzheim, den Dicken Pitter, Stippefott und Speimanes belegte bei der Loss-mer-singe-Kneipentour Platz zwei und wurde beim Radio Köln-Voting „Top Jeck“ zum Sessionshit gewählt. 2018 gelang den Jungs mit „Kölsch statt Käsch“ wieder ein Volltreffer. Ihr aktuelles Studioalbum Wolkestadt wurde beim ausverkauften Releasekonzert in der Kölner Essigfabrik gefeiert. Mit ihrem neuen Titel „Schöckelpääd“ über das Kind im Manne haben die Jungs erneut ein heißes Pferd im Stall.
Fotos: Jonas Martens (Chantarella), Daniela Patricia Rösler (Miljö), Manfred Esser (Paveier)

Autor:

Dr. Friedrich Weber aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.