„Winterzeit“ im Museum Wilnsdorf

22. Dezember 2019
14:00 - 18:00 Uhr
Museum Wilnsdorf, Rathausstraße 9, 57234, Wilnsdorf
auf Karte anzeigen
In Kalender speichern
22. Dezember 2019
14:00 - 18:00 Uhr
25. Dezember 2019
14:00 - 18:00 Uhr
26. Dezember 2019
14:00 - 18:00 Uhr
27. Dezember 2019
14:00 - 18:00 Uhr
28. Dezember 2019
14:00 - 18:00 Uhr
29. Dezember 2019
14:00 - 18:00 Uhr
1. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
2. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
3. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
4. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
5. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
8. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
9. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
10. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
11. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
12. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
15. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
16. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
17. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
18. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
19. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
22. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
23. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
24. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
25. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
26. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
29. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
30. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
31. Januar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
1. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
2. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
5. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
6. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
7. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
8. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
9. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
12. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
13. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
14. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
15. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
16. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
19. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
20. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
21. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
22. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
23. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
26. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
27. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
28. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
29. Februar 2020
14:00 - 18:00 Uhr
1. März 2020
14:00 - 18:00 Uhr
2Bilder

„Winterzeit“ im Museum Wilnsdorf
Neue Sonderausstellung widmet sich der kalten Jahreszeit
Dank elektrischem Licht, Zentralheizung, Fernsehen, Internet, Telefon und Winterdienst hat der Winter heute seinen Schrecken verloren. Aber nur ein paar Generationen in die Vergangenheit geblickt, war die kalte Jahreszeit eine andere, eine mitunter sehr harte Zeit: „Der Winter zwang zum Rückzug in die eigenen vier Wände, verhinderte Reisen und Kommunikation, konnte dunkel und angsteinflößend sein“, weiß Museumsleiterin Dr. Corinna Nauck zu berichten. „Diese und andere Erinnerungen wollen wir mit der nächsten Sonderausstellung im Museum Wilnsdorf wecken.“
Ab 22. Dezember dürfen sich Besucher der Ausstellung „Winterzeit“ auf interessante und außergewöhnliche Präsentationen zu Themen wie "Winterarbeit", "Winterspiele", "Winterbräuche" oder "Winterfeste" freuen. Unter diesen Überschriften lädt die Sonderausstellung zu einer Reise zurück in die Vergangenheit ein und macht die kalte Jahreszeit in historischem Gewand erlebbar. Dabei zeigt sie aber nicht nur die Unbill des Winters vergangener Zeiten, sondern erinnert auch an die schönen Seiten, betont Dr. Nauck: „Die Winterzeit war eine geruhsame Zeit des Wartens und der inneren Einkehr, der Vorbereitung auf Weihnachten und den Jahreswechsel sowie auf den kommenden Frühling; eine Zeit reichen Brauchtums und schöner Traditionen.“
Diese spannenden Facetten zeigt die Ausstellung mit Exponaten aus dem eigenen Fundus des Museums. „Außerdem können wir dank der Unterstützung durch die Fotografen Elfi Jung und Guido Kettner in zwei Regionen der Welt blicken, in denen Winterzeit nicht die Ausnahme, sondern die Regel darstellt“, freut sich Dr. Nauck über die eindrucksvolle Ergänzung der Ausstellung.
Interessierte können die Sonderausstellung im Museum Wilnsdorf bis 1. März 2020 immer mittwochs bis sonntags von 14 bis 18 Uhr besuchen. Der Eintritt für das gesamte Museum inklusive Sonderausstellung kostet 5 € für Erwachsene; Jugendliche/Schüler zahlen 4 €; eine Familie mit bis zu fünf Kindern kann die Familienkarte für 13 € nutzen. Weitere Informationen gibt es online unter www.museum-wilnsdorf.de.

Bildunterschriften:

Bild 1: Die Sonderausstellung präsentiert u.a. diverse Wintersportgeräte aus vergangenen Zeiten.

Bild 2: Die heiligen drei Könige sind ein Symbol für die Weihnachtsgeschichte und dürfen – auch heute noch – in keiner Weihnachtskrippe fehlen

Autor:

Dr. Friedrich Weber aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.