CDU-Fraktions-Vize referiert

Wolfgang Bosbach heute Gast beim Kreisparteitag in Fretter

Fretter. »Eine vernünftige Zuwanderungspolitik im Interesse unseres Landes«, unter dieses Motto stellt der stellv. Fraktionsvorsitzende von CDU/CSU im Bundestag, Wolfgang Bosbach, seine Rede anlässlich des Olper CDU-Kreisparteitags. Am heutigen Samstag gegen 13 Uhr spricht Bosbach in der Schützenhalle Fretter. CDU-Vorsitzender Theo Kruse lädt alle interessierten Bürger aus dem Kreis Olpe hierzu herzlich ein.

Wolfgang Bosbach fordert eine Begrenzung der Zuwanderung insgesamt und lehnt den Gesetzesentwurf von Innenminister Otto Schily ab. »Der Begriff Zuwanderungsbegrenzung findet sich zwar im Titel des Gesetzesentwurfs, aber eben nur dort. Bei den von Schily vorgeschlagenen neuen gesetzlichen Regelungen liegt der Schwerpunkt dagegen bei der Ausweitung von Bleiberechten und der Schaffung neuer Zuwanderungsmöglichkeiten. Wenn Grüne und Sozialdemokraten das zuvor als sachlich notwendig Erachtete auf das für linke Funktionäre und Wählerschichten Bekömmliche reduzieren, kann dem die Union nicht zustimmen«, so Bosbach. Ziel der CDU sei es, so schnell wie möglich verbindliche Regelungen für die Zuwanderung nach Deutschland zu bestimmen und die Zuwanderung dabei im nationalen deutschen Interesse zu steuern, zu begrenzen und dem Asylmissbrauch weiter entgegenzuwirken.

Zugleich will die CDU nach eigenem Bekunden die Integration der in Deutschland legal lebenden Ausländer verbessern. »Hierzu wird der CDU-Bundesparteitag Anfang Dezember Beschlüsse fassen«, so Theo Kruse. »Deshalb sind wir besonders froh, mit Wolfgang Bosbach einen kompetenten Redner zu dieser aktuellen Thematik auf unseren Kreisparteitag begrüßen zu können«.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen