Als Künstlerin durch die Krise
„Das Strahlen der Kinderaugen fehlt sehr“

Simone Hoffmann in ihrem Atelier in Rönkhausen – bis zur Pandemie ein lebendiger Ort für alle Generationen. Kunterbunt sind die Motive auf den Holzfaserplatten, auf denen Kinder bei Geburtstagsfeiern arbeiten.
2Bilder
  • Simone Hoffmann in ihrem Atelier in Rönkhausen – bis zur Pandemie ein lebendiger Ort für alle Generationen. Kunterbunt sind die Motive auf den Holzfaserplatten, auf denen Kinder bei Geburtstagsfeiern arbeiten.
  • Foto: yve
  • hochgeladen von Praktikant Online

yve Rönkhausen. Eine schmale Straße führt mich auf den Eisenberg, heute besuche ich Simone Hoffmann in Rönkhausen. Sie ist Künstlerin und hat in ihrem Garten ein offenes Atelier geschaffen. Ich gehe durch das Holztor, Stufen führen mich hinab in ein kleines Paradies – hoher Bambus raschelt im Wind, am Hang weht ein Sonnensegel über selbst gebauten Sitzmöbeln mit einladenden Kissen. Spatzen und Amseln fliegen gerade ein Vogelhaus aus Altholz an, ziehen weiter zu den vielen Tränken aus Stein.

Kunst bedeutet Gemeinschaft

Die Tür zum Atelier steht offen, hier wird gearbeitet und gelebt. Ein Ofen sorgt an kalten Tagen für Wärme, eine große Kerze auf dem Tisch für passende Stimmung. Farbe auf dem rustikalen Boden zeugt von der Kreativität, die diesen Raum umgibt. Simone Hoffmann zeigt auf ein Bild mit einer Geige. „Das ist noch nicht ganz fertig.“ Mit ihrem Neffen Jona Hoffmann arbeitet sie gerade daran. „Er ist großer Musikfan.“

Kunst bedeutet für die 52-Jährige Gemeinschaft. In ihrem Garten ist jeder willkommen, der sich frei entfalten möchte. „Ich zeige meinen Besuchern die Grundtechnik und gebe Gestaltungstipps.“ Roll- und Spachtelputze, die auf Holzfaserplatten aufgetragen werden, sind neben Pinsel, Farben und manchmal auch Schrottresten ihre Hauptarbeitsmaterialien.

Hier kann sich der Nachwuchs austoben

Ihre größten Fans sind Kinder. „Ich veranstalte kreative Kindergeburtstage.“ Das sei aufregend, dabei immer ganz entspannt. „Kuchen und Getränke werden mitgebracht, die Geschenke stehen auf einem meiner Gartentische.“ Auf Wunsch besuche sie auch die Geburtstagskinder. Das sei aber eher selten der Fall, „im Atelier fühlen sich alle wohl, bei mir kann sich der Nachwuchs richtig austoben“. Die kleinen Künstler wählen sich aus meist kunterbunten Vorlagen ein Motiv aus, das sie gestalten möchten.

Dieses Bild mit der Geige hat sich der Neffe von Simone Hoffmann gewünscht.
  • Dieses Bild mit der Geige hat sich der Neffe von Simone Hoffmann gewünscht.
  • Foto: yve
  • hochgeladen von Praktikant Online

„Je nach Alter fertige ich die Platten mit Spachtelmasse vor.“ Eulen und Einhörner seien beliebt bei den Mädchen, die kleinen Monster die Favoriten bei den Jungen. „Andere möchten ein Bild von ihrem Lieblingskuscheltier oder ihrem verstorbenen Haustier im Zimmer hängen haben.“

„Eigentlich bin ich Schneiderin“

Ich frage Simone Hoffmann, was sie eigentlich dazu bewogen habe, Geburtstage dieser Art auszurichten. „Eigentlich bin ich Schneiderin“, erzählt sie. Am Berufskolleg in Olpe habe sie ihre Ausbildung gemacht – „das waren noch Zeiten“. Später sei sie als Graveurin beschäftigt gewesen. „Dann kamen die Kinder.“ Genäht habe sie weiterhin, zum Beispiel die Kostüme der örtlichen Tanzgarden. „Mein Arbeitszimmer war im Keller, da wollte ich irgendwann nicht mehr sitzen.“

Beim Zahnarztbesuch mit ihrer Tochter sei ihr Blick dann auf ein Bild in Spachteltechnik gefallen. „Das kann ich auch, habe ich mir gedacht.“ Zuhause holt sie sich einen Eimer mit Putz und eine Rückwand von einem Schrank aus dem Schuppen und legt los. Zwei Jahre probiert sich Simone Hoffmann im Wohnzimmer aus. „Mach doch mal was daraus“, hätten ihr Freunde und Bekannte immer wieder gesagt. „Dann bin ich auf einen Weihnachtsmarkt gefahren und habe gefragt, wer mit mit mir malen möchte.“ Heute noch ist die 52-Jährige auf Märkten in Finnentrop und Elspe oder auf der „Heider Kunsttour“ im Wendener Land vertreten. An großen Tischen zeigt sie Kindern, wie ein tolles abstraktes Kunstwerk ohne Frust und Unzufriedenheit gelingt.

Besucher danken für die kreative Auszeit

Viele besondere Momente habe sie in ihrem Atelier erlebt. In Malerschürze sehe sie die unterschiedlichsten Menschen. Die Begegnungen hält Simone Hoffmann in ledergebundenen Erinnerungsbüchern fest. Neben vielen, vielen Fotos stehen persönliche Worte ihrer Workshop-Besucher, die für „die kreative Auszeit“ oder einen „wunderschönen Tag“ danken.

Künstler Thomas Kellner

Die Pandemie hat Ruhe im Garten der 52-Jährigen einkehren lassen. Nur ihr Neffe greift regelmäßig zum Pinsel, das Bild mit der Geige braucht noch den letzten Schliff. Simone Hoffmann hat über Monate ihr Atelier gegen die Holzwerkstatt getauscht. „Ich habe die Zeit genutzt, um neue Möbel für den Außenbereich herzustellen.“

Mitten in der Krise sind freudige Überraschungen aber ein gewisser Ausgleich für das geschlossene Atelier. Simone Hoffmann erlebt die Hochzeit einer ihrer beiden Töchter mit und wird die neue Leiterin des Kinderateliers der OT in Grevenbrück. „Bislang musste ich mich auf das Angebot ,Kunst to go’ beschränken.“ Endlich kehre die Normalität schrittweise zurück, „das Strahlen der Kinderaugen fehlt sehr“. Wie das Lachen im Atelier, „selbst die Farbflecken an meinen Händen vermisse ich“.

Simone Hoffmann in ihrem Atelier in Rönkhausen – bis zur Pandemie ein lebendiger Ort für alle Generationen. Kunterbunt sind die Motive auf den Holzfaserplatten, auf denen Kinder bei Geburtstagsfeiern arbeiten.
Dieses Bild mit der Geige hat sich der Neffe von Simone Hoffmann gewünscht.
Autor:

Yvonne Clemens (Redakteurin) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen