SZ-Plus

„Bus Babes“ bei Kabel Eins: Niederndorferin am Start
Janine Uebach – „Die PS-Pilotin“

Janine Uebach hat 485 PS und 15 Tonnen Gewicht (leer!) unter sich, wenn sie mit dem „Flaggschiff“ des Niederndorfer Familienunternehmens unterwegs ist. Am Sonntag ist die 34-Jährige Protagonistin der Kabel-Eins-Reihe „Bus Babes“ (20.15 Uhr).
2Bilder
  • Janine Uebach hat 485 PS und 15 Tonnen Gewicht (leer!) unter sich, wenn sie mit dem „Flaggschiff“ des Niederndorfer Familienunternehmens unterwegs ist. Am Sonntag ist die 34-Jährige Protagonistin der Kabel-Eins-Reihe „Bus Babes“ (20.15 Uhr).
  • Foto: Kabel Eins
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

aww Niederndorf/Unterföhring. „Mit unserem größten Bus – einem 14-Meter-Bus – bin ich in eine sehr enge Einfahrt gefahren“, erzählt Janine Uebach von einer äußerst diffizilen Aufgabe beim Fernsehdreh an einem Hotel in Natz-Schabs in Südtirol. Eine Aufgabe, die sie nicht zum ersten Mal gemeistert hat. Und eine Aufgabe, der sich, wie die Niederndorferin im SZ-Gespräch berichtet, nur wenige Busfahrer stellen. Das hat ihr der Hotelbesitzer gesagt, und der muss es schließlich wissen. „Bei der Einfahrt“, sagt Janine Uebach, „schwitze ich jedes Mal Blut und Wasser und bin froh, wenn ich ohne Kratzer davonkomme.

aww Niederndorf/Unterföhring. „Mit unserem größten Bus – einem 14-Meter-Bus – bin ich in eine sehr enge Einfahrt gefahren“, erzählt Janine Uebach von einer äußerst diffizilen Aufgabe beim Fernsehdreh an einem Hotel in Natz-Schabs in Südtirol. Eine Aufgabe, die sie nicht zum ersten Mal gemeistert hat. Und eine Aufgabe, der sich, wie die Niederndorferin im SZ-Gespräch berichtet, nur wenige Busfahrer stellen. Das hat ihr der Hotelbesitzer gesagt, und der muss es schließlich wissen. „Bei der Einfahrt“, sagt Janine Uebach, „schwitze ich jedes Mal Blut und Wasser und bin froh, wenn ich ohne Kratzer davonkomme.“ Im Oktober vergangenen Jahres war die jüngste Tochter der Betreiber des Freudenberger Familienunternehmens Uebach-Touristik (Niederndorf/Dirlenbach) noch dazu unter Kamerabeobachtung – als Protagonistin des Reportage-/Dokutainment-Formats „Bus Babes“ von Kabel Eins. Zu sehen ist die Folge mit der Siegerländerin – die vierte und letzte der zweiten Staffel – als Deutschlandpremiere an diesem Sonntag ab 20.15 Uhr zur besten Sendezeit.

Satte 485 Pferdestärken auf dem Asphalt

Kabel Eins verpasste der 34-Jährigen den klangvollen Beinamen „Die PS-Pilotin“ – der ihr durchaus gefällt. Satte 485 Pferdestärken bringt ihr Setra ComfortClass S 516 HD – genannt „Das Flaggschiff“ – auf den Asphalt, 15 Tonnen Leergewicht dazu, voll beladen können es 24 sein.
Für die Firma unternimmt Janine Uebach Ausflüge, Auslands-, Städte- und Langstreckentouren. In den Beruf als Busfahrerin wurde sie sozusagen „reingeboren“, wie sie selbst sagt. „Meine Eltern haben den Betrieb aufgebaut, und seit ich laufen kann, bin ich dabei. Für mich war von vornherein klar: Mit 21 wird der Busschein gemacht.“ Am 1. August 2007 hielt sie den „Lappen“ in Händen, und schon am nächsten Tag war sie auf Achse. „Aus persönlicher Sicht könnte ich mir nichts Schöneres vorstellen“, sagt Janine Uebach über ihren Beruf als Reisebusfahrerin. „Das mache ich mit Herz und Liebe.“

„Ich dachte: Ein Freund will mich veräppeln“

Die Mitwirkung bei den „Bus Babes“ kam durchaus ein wenig holprig zustande. „Das war ganz witzig“, erzählt Janine Uebach. „Freunde von mir hatten schon länger gesagt, sie wollten mich ,bewerben‘, aber keiner hat es gemacht.“ Kabel Eins sei dann in Eigeninitiative über Internetrecherche auf sie gestoßen. „Ich war damals gerade in Österreich“, erinnert sich die gelernte Bürokauffrau. „Da hat mich der Sender angerufen, und ich dachte: Es ist ein Spaß, ein Freund will mich veräppeln.“ Sie legte auf. Um zehn Minuten später einen Anruf von ihrer Mutter zu erhalten: Die meinte, das Fernsehen habe angerufen und sie solle vielleicht doch einmal zurückrufen. Das Projekt „Bus Babes“ nahm seinen Lauf …
Zunächst gab es ein Casting („die sind einen Tag mit mir gefahren“), und es stellte sich heraus: Die Siegerländerin wurde offenbar für „ganz witzig und cool“ befunden und passte ins Format-Portfolio, denn was noch gefehlt habe, sei eine „Dame, die Reiseverkehr fährt“. Auf große Tour nach Südtirol ging sie dann nicht nur mit einer 30-köpfigen Reisegruppe, sondern auch mit einem vierköpfigen Fernsehteam. Die Urlauber selbst ließ das unbeeindruckt – sie hätten sich überhaupt nicht anders verhalten als andere Gruppen auch, so die Fahrerin. Und die TV-Leute ihrerseits verstanden es gut, sich einzufügen. „Die Jungs haben den Reisegästen sogar beim Ein- und Aussteigen geholfen“, erzählt Janine Uebach.

Am liebsten nach Österreich und Südtirol

Die Acht-Tage-Tour fand noch zu Zeiten statt, als Corona allenfalls zum aktiven Wortschatz von Virologen zählte. Wenige Monate später kam die Pandemie und in deren Folge der Lockdown, unter dem die Reisebranche ganz besonders gelitten hat. „Seit 15. März hatten wir kompletten Stillstand“, sagt Janine Uebach. Aber: „Seit dem 15. Juni fahren die ersten Busse wieder raus, und die Leute haben auch Lust zu verreisen.“ Die Zwischenzeit habe der Familienbetrieb für den Katalog und „Schönheitsreparaturen“ an den Bussen genutzt.
Gerne würde sie wieder Gäste mit dem Bus in die Berge kutschieren – Österreich und Südtirol sind ihre Lieblingsziele. Trotz der krisenbedingten Unsicherheiten sind bereits Reisen zu diesen Zielen geplant, Südtirol ist für den Herbst anvisiert. Der Tag, an dem Janine Uebach wieder Blut und Wasser schwitzen kann, wird also kommen. Bestimmt!

Janine Uebach hat 485 PS und 15 Tonnen Gewicht (leer!) unter sich, wenn sie mit dem „Flaggschiff“ des Niederndorfer Familienunternehmens unterwegs ist. Am Sonntag ist die 34-Jährige Protagonistin der Kabel-Eins-Reihe „Bus Babes“ (20.15 Uhr).
Janine Uebach hat 485 PS und 15 Tonnen Gewicht (leer!) unter sich, wenn sie mit dem „Flaggschiff“ des Niederndorfer Familienunternehmens unterwegs ist. Am Sonntag ist die 34-Jährige Protagonistin der Kabel-Eins-Reihe „Bus Babes“ (20.15 Uhr).
Autor:

Alexander W. Weiß (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen