Ampel an den Haltestellen

pebe Freudenberg. Mit der Verkehrssituation auf der Siegener Straße in Büschergrund beschäftigte sich der Bau- und Verkehrsausschuss in seiner jüngsten Sitzung. Vor allem die Verkehrssicherung und -entspannung auf der 1375 Meter langen Ortsdurchfahrt war Gegenstand der Beratungen. Bereits im Mai hatte das Gremium bei der Verwaltung angeregt, Möglichkeiten eines Fußgängerüberwegs im Bereich der Haltestellen „Anstoß“ zu reflektieren. Zudem seien im unteren Bereich der Siegener Straße „bauliche Einengungen“ sinnvoll.

Bei einem Ortstermin im Juni mit Vertretern der Stadt, der Straßenverkehrsbehörde und der Polizei, so die Verwaltung in der Vorlage, habe sich herausgestellt, dass ein Zebrastreifen aufgrund der kurvigen Strecke erst relativ spät einsehbar wäre. Als sinnvolle Überquerungshilfe komme daher eine Ampelanlage in Frage. Ein weiteres wichtiges Anliegen der Stadt: Sie will den Durchgangsverkehr mit der Lkw-Belastung in den Griff bekommen.

Mit der Planung einer solchen „Lichtzeichenanlage“ im Bereich der beiden Haltestellen wurde ein Planungsbüro beauftragt. Dessen Geschäftsführer Elmar Beyer erläuterte in der Sitzung die Planungen, auch mit Blick auf weitere verkehrsberuhigende Maßnahmen wie Fahrbahnschwellen. Beyer hielt Fahrbahnschwellen vor allem oberen Bereich der Siegener Straße (Mühlenberg) und Richtung Ortsausgang Büschergrund für möglich und bezifferte die Kosten pro Schwelle auf 4500 bis 6500 Euro. Brisanter sei die Situation im Bereich der beiden Bushaltestellen, weil viele Fußgänger dort die Straße überquerten, „eine sensible Stelle“, wie Beyer sagte. Er schlug einen Zebrastreifen mit Bedarfsampel vor. Die Kosten für die Installation der Anlage schätzte er auf 17 500 Euro.

Seitens des Ausschusses gab es Zustimmung für die Überlegung von Schwellen. Wie viele und an welchen Stellen, müsse mit den Anwohnern geklärt werden, regte Dietmar Wirth (SPD) an. Peter Kulik (CDU) regte an, in einzelnen Schritten vorzugehen. Am dringlichsten sei die Querungshilfe mit Ampel: „17 500 Euro sind überschaubar.“ Der Rat solle prüfen, ob das Geld in diesem Jahr noch verfügbar sei. Dem schloss sich der Ausschuss an.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.