SZ-Plus

Alcher blicken nach vorn
Backesfest-Tragödie: Zwischen Trauer und Zuversicht

Der Backes in Alchen ist bereits wieder zu einem beliebten Anlaufpunkt geworden. Auch wenn die Erinnerungen an die Katastrophe vom 8. September allgegenwärtig sind – im Dorf kehrt Stück für Stück Normalität ein.
7Bilder
  • Der Backes in Alchen ist bereits wieder zu einem beliebten Anlaufpunkt geworden. Auch wenn die Erinnerungen an die Katastrophe vom 8. September allgegenwärtig sind – im Dorf kehrt Stück für Stück Normalität ein.
  • Foto: Christian Schwermer
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

cs Alchen. Die Erinnerungen an den 8. September sind bei Klaus Irle nach wie vor sehr präsent. Ein paar schöne Stunden hatte er auf dem Backesfest in Alchen verbringen wollen, als er plötzlich, an der Theke stehend, von der rechten Seite einen Feuerball auf sich zurasen sah. „Ich bin weggelaufen und ging davon aus, dass ich am Rücken brenne“, berichtete der Alcher, dessen schlimme Verbrennungen im Anschluss 16 Tage lang in einer Spezialklinik im Ruhrgebiet behandelt wurden. Als einer der ersten Schwerverletzten kehrte Klaus Irle nach der schrecklichen Explosion einer Bratpfanne, die zwei Frauen in den Tod riss und insgesamt elf Menschen zum Teil schwer verletzte, in den Freudenberger Ortsteil zurück.

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen