Barock und Klassik zum Geburtstag

Der Kirchenchor St. Marien Freudenberg konzertierte aus Anlass des 150-jährigen Bestehens der kath. Pfarrgemeinde in der Kirche. Foto: sib
  • Der Kirchenchor St. Marien Freudenberg konzertierte aus Anlass des 150-jährigen Bestehens der kath. Pfarrgemeinde in der Kirche. Foto: sib
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sib Freudenberg. Zum 150-jährigen Bestehen der kath. Pfarrgemeinde St. Marien Freudenberg gab der hauseigene Kirchenchor ein Festkonzert mit interessanten musikalischen Gästen in der kath. Kirche. Neben den Frauen und Männern im Chor unter der Leitung von Gerhard Engel wurden dabei die jungen Männer im Kammerorchester der Bundeswehr Siegburg aktiv. Fürs begleitende Orgelspiel konnte Kirchenmusiker Franz-Josef Breuer gewonnen werden. Chorvorsitzender Hubert Fuß hatte den Kontakt zum Kammerorchester hergestellt und war für die Konzertorganisation verantwortlich.

Das von Abwechslungsreichtum und musikalischer Hingabe geprägte Konzert wurde nach einem kurzen Grußwort von Maria Overkamp vom Kirchenvorstand durch den Kirchenchor eröffnet. Dieser hatte „Du bist’s, dem Ruhm und Ehre gebühret“ vorbereitet und führte das mehrstimmige Haydn-Stück mit seinem hymnischen Charakter glanzvoll auf. Darüber hinaus war es am Kirchenchor, den Lobgesang „Lobe den Herrn, meine Seele“ von Gerhard Raabe für die Konzertgäste anzustimmen. Abgesehen von einer Festmotette als Zugabe ließ es der Chor bei diesen Konzertbeiträgen bewenden und überließ den Instrumentalisten aus Siegburg das Terrain.

Das Kammerorchester der Bundeswehr Siegburg gehört zum Musikkorps der Streitkräfte und stellt ihr repräsentatives Konzertorchester dar. Alle Musiker haben ihr Fach studiert und befinden sich noch in der Grundausbildung beim Bund. Die Musiker öffneten ihre musikalische Schatzkiste mit dem zauberhaften und überaus populären Bach-Barock-Stück „Jesus bleibet meine Freude“. Anschließend ließen sie den „Distelfink“, auf Italienisch „Il Gardellino“, von Antonio Vivaldi durchs Gebäude flattern. Das Concerto III für Flöte und Streichorchester mit Solist Gregor Büdenbender bestach mit einem zauberhaften Allegro, das auch durch ein paar Moll-Anklänge nicht geschmälert wurde, einem etwas verhalteneren Solo Cantabile und einem pittoresk flatternden Allegro als Schlusssatz.

Klassisches lieferten die Kammermusiker mit Mozarts Divertimento II B-Dur KV 137 ab, bei dem das Andante unüblicherweise am Anfang steht. Auch mit der Elegie für Celloquartett, einer ebenso schönen wie traurigen Elegie, trafen die Musiker den Geschmack des Publikums. Mit „La tempesta di mare“ wurde erneut Vivaldi gewürdigt: Bei diesem herrlich wirbelnden Stück kam als Piccoloflötist Patrick Müller zum Soloeinsatz. Mit einer „Serenade für Streichorchester e-Moll op. 20“ von Edward Elgar schlugen die Orchestermusiker verhaltenere Töne an und eroberten die Herzen der Zuhörer abschließend noch einmal mit der wunderbaren, fulminanten „St. Paul’s Suite“ von Gustav Holst. Das Schlusswort sprach Pfarrer Reinhard Lenz.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen