Barrierefreies „Sternenzelt“

Freude gehört aufs Bild, sagten sich Leiterin Kerstin Kölsch (r.), ihre Kollegin Vannina Feldmann und einige der kleinen „Sternenzelt“-Besucher.  Foto: pebe
  • Freude gehört aufs Bild, sagten sich Leiterin Kerstin Kölsch (r.), ihre Kollegin Vannina Feldmann und einige der kleinen „Sternenzelt“-Besucher. Foto: pebe
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

pebe Büschergrund. Aufatmen können die Mitarbeiterinnen und die 94 Kinder des Familienzentrums „Sternenzelt“ in Büschergrund. Und das im doppelten Sinne des Wortes: Zum einen sind die Bauarbeiten, die seit August den Betrieb der Kindertagesstätte an der Südstraße bestimmten. seit Mitte Dezember so gut wie abgeschlossen. Zum anderen hat die Einrichtung jetzt fast 60 qm mehr Platz, Raum also zum Durch- und Aufatmen.

„Wir sind nun barrierefrei“, strahlte Leiterin Kerstin Kölsch beim Ortstermin mit der SZ. Das heißt: Ein Waschraum für die Kinder wurde barrierefrei saniert, so dass nun auch Kinder im Rollstuhl adäquate Versorgungsmöglichkeiten vorfinden. Wichtig für die Tageseinrichtung, denn nun kann sie auch Rollstuhlkinder aufnehmen und betreuen. Im Erwachsenenbereich ist nun ebenfalls ein Bad barrierefrei renoviert, und auch der erweiterte und heller gewordene Eingangsbereich stelle für „Rollis“ kein Problem mehr dar – „das ist uns ganz wichtig“, bemerkte Kerstin Kölsch, schon im Hinblick auf die gemeinsamen, regelmäßigen Aktivitäten mit der Tagespflege Freudenberg. „Die Senioren können uns nun barrierefrei besuchen.“

Neu entstanden ist auch ein Multifunktionsraum im Anschluss an das Foyer, der Flurbereich wurde teilweise in Eigenleistung mit den Eltern renoviert, Decken, Fußböden und Wände erneuert. Mehr Platz haben alle auch in der Küche, dort glänzt nun eine Großkücheneinrichtung. „Wir mussten fünf Wochen ohne die Kochmöglichkeiten auskommen“, erinnerte sich die Leiterin mit gemischten Gefühlen. In dieser Zeit, in der der Vollbetrieb der Einrichtung aber gewährleistet geblieben sei, hätten die Kinder im nahen Gemeindezentrum zu Mittag gegessen. „Das ist alles nur zu schaffen, wenn man sich im Team unterstützt“, lobt Kölsch ihre zwölf Fachkolleginnen, die Hauswirtschaftskraft und die beiden Reinigungskräfte. 28 Kinder werden im „Sternenzelt“ derzeit über Mittag betreut. Dazu kommen seit 2009 auch 25 Hortkinder, die vor und nach dem Grundschulunterricht „versorgt“ werden. Für sie steht vor dem neuen Eingang ein nun zweigeschossiger Hortbereich zur Verfügung.

Die neue „Weite“ habe auch Auswirkungen auf die Angebote des Familienzentrums, erklärte die Leiterin. „Ab März werden wir an jedem ersten Mittwoch im Monat ein Elterncafé von 8 bis 10.30 Uhr anbeiten. Da kann jeder hinkommen, der Interesse hat.“ Geplant seien auch Veranstaltungen mit der Erziehungsberatungsstelle des Friedenshortes, der Schuldnerberatung des Diakonischen Werks, Logotherapie und Ergotherapie sollen im Lauf der Zeit vorgestellt werden.

„Geplant waren rund 115 000 Euro an Kosten“, rechnet Kölsch die Investitionen vor, aber auch vor diesem Bauvorhaben machten die Teuerungsraten nicht Halt, die genauen Kosten würden derzeit noch ermittelt. „Wir hätten es aber ohne den großen Batzen von 56 900 Euro aus der Stiftung Wohlfahrtspflege gar nicht erst anfangen können.“ 2008 kam die Einrichtung in den Genuss der Zuwendung (die SZ berichtete). Viele Spenden, der gesetzliche Trägeranteil und unermüdliche Aktivitäten des Elternrats und vieler Helfer hätten ein Übriges getan, sagt Kölsch.Am 20. Februar soll die abgeschlossene Renovierung ab 11 Uhr im Familienzentrum kräftig gefeiert und das „Sternenzelt“ damit ganz offiziell eröffnet werden. Ab 14 Uhröffnet es seine Türen für alle Neugierigen, aber besonders für die Kinder, aber auch die „Ehemaligen“ und deren Eltern.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen