Gedenktafel für Opfer der Hexenverfolgung
"Beschämender Verlauf"

Die Gedenktafel für die Opfer der Hexen- und Hexerverfolgung sollte am Turm der ev. Kirche in Freudenberg angebracht werden, lässt aber weiter auf sich warten.
  • Die Gedenktafel für die Opfer der Hexen- und Hexerverfolgung sollte am Turm der ev. Kirche in Freudenberg angebracht werden, lässt aber weiter auf sich warten.
  • Foto: Christian Schwermer (Archiv)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

cs Freudenberg. Im Sommer 2018 stellten die Freudenberger Grünen den Antrag, eine Gedenktafel für die Opfer der Hexen- und Hexerverfolgung zu gestalten. Einige Wochen später winkte das Stadtparlament den Vorschlag einstimmig durch, die Verwaltung sollte sich um die Umsetzung kümmern und die Tafel am Turm der ev. Kirche anbringen.

Daten liegen der Kirchengemeinde zur Prüfung vor

Mehr als ein Jahr ist seitdem vergangen, sodass die Grünen nun erneut nachhakten. „Nach langfristiger Erkrankung des zuständigen Kollegen“ habe man inzwischen den Text und die Namen der Opfer an die Kirchengemeinde weitergegeben, diese solle die Daten nun überprüfen, erklärte Bürgermeisterin Nicole Reschke in der jüngsten Sitzung des Rates.

"Als Rat nicht an der Nase herumführen lassen"

„Der Vorgang hat einen beschämenden Verlauf genommen“, echauffierte sich Eberhard Schray (Grüne) und meinte, ein erster Ratsbeschluss zu dieser Sache liege bereits aus dem Jahr 2013 vor. „Wir sollten uns als Rat nicht an der Nase herumführen lassen“, polterte der Politiker weiter. Diese Kritik ließ Nicole Reschke nicht auf sich sitzen und erklärte, dass es sich um keinen einfachen Sachverhalt handele. Für die korrekte Schreibweise der Namen sei eigens eine Forscherin eingeschaltet worden, „dafür muss man sich Zeit nehmen“. Außerdem habe man den entsprechenden Beschluss erst am 27. September 2018 gefasst.

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  2 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen