CDU: "Massive Gefährdung" von Fußgängern
Bühler Straße bleibt frei für Lkw

Lkw dürfen weiterhin über die Bühler Straße fahren.

nja Bühl/Alchen. Sie ist eng und kurvig und auch nicht in allerbestem Zustand: Wer von A nach B, genauer gesagt von Alchen nach Bühl (oder in entgegengesetzter Richtung) fährt, muss durch das Nadelöhr der Bühler Straße. Ein Vorstoß der Freudenberger CDU, Lkw-Fahrern hier die Durchfahrt zu verbieten, ist nun gescheitert. Die Union spricht von einer hochgradig gefährlichen Strecke.

Fußgänger gefährdet

„Insbesondere im kurvigen Bereich in Höhe des Hofs Ohrndorf kommt es regelmäßig zu Stauungen und daraus resultierend riskanten Ausweichmanövern“, so Fraktionsvorsitzender Christoph Reifenberger und Fraktionsgeschäftsführer Wolfgang Samol. Dies geschehe insbesondere dann, wenn größere Lkw unterwegs seien. Das sei aufgrund der Nähe der Autobahnanschlussstelle „in nicht unerheblichem Maße“ der Fall. Erschwerend kommt laut CDU hinzu, dass auch Fußgänger „massiv“ gefährdet würden, da es keinen Bürgersteig gibt. Das erwünschte Durchfahrtverbot solle übrigens nicht für Zulieferverkehre sowie Schul- und Linienbusse gelten.

Sperrung für Lkw nicht möglich

Aus dem Kreishaus in Siegen kam nun eine Absage: Kreisstraßen wie diese K 6 seien von überörtlicher Bedeutung und dienten den Verkehrsverbindungen zwischen den Ortschaften. Eine Sperrung könne daher nur in begründeten Ausnahmefällen erfolgen. Gründe dafür gibt es dafür laut Kreis keine. Das Unfallgeschehen wird als „unauffällig“ bezeichnet. Das Fahrtempo sei in beide Richtungen bereits auf 30 km/h begrenzt, die durchschnittliche Verkehrsstärke gering. Die Union ist „massiv enttäuscht“, sagte Reifenberger gegenüber der SZ. „Wir werden die Angelegenheit nicht auf sich beruhen lassen. Es ist eine Frage der Zeit, dass dort etwas passiert.“

Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen