Klimanotstand in Freudenberg
Bürgerantrag an Fachausschuss verwiesen

cs Freudenberg. Ob in Freudenberg der Klimanotstand ausgerufen werden soll oder nicht, wird zunächst im Ausschuss für Umwelt, Energie, Natur und Feuerschutz beraten. Erwartungsgemäß votierte der Haupt- und Finanzausschuss am Donnerstag einstimmig dafür, die Bürgeranregung aus Büschergrund an das Fachgremium zu verweisen. Wie berichtet, hatte Jörg Bruland aus Büschergrund die Ausrufung des Klimanotstandes beantragt.

"Der Bürger muss bei sich anfangen"

Arno Krämer (SPD) erinnerte in diesem Zusammenhang an eine Diskussion im Rahmen der Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses: Beatrice Bender, Umweltamtsleiterin beim Kreis Siegen-Wittgenstein, stellte dort die aktuellen Probleme hinsichtlich des Biomülls vor, der im Kreisgebiet durch einen viel zu hohen Störstoffanteil gekennzeichnet ist. "Die Dinge im Alltag müssen wieder funktionieren. Auch wir in Freudenberg haben einige Fehlfunktionen", meinte Arno Krämer weiter. "Der Bürger muss bei sich anfangen."

"Dürfen uns keiner Symbolik widmen"

Dass Klimapolitik "eindeutig ein berechtigtes Interesse der Bürger" sei, stellte Alexander Held (CDU) fest. Das müsse man entgegennehmen und wertschätzen, es müsse aber jeder Einzelne sein Konsumverhalten überdenken. "In Freudenberg sind wir auf einem guten Weg, da muss man auch mal das Positive herausstellen", so der Christdemokrat weiter. Er nannte etwa das Leitbild, die Installation des Umweltausschusses zu Beginn der Legislaturperiode oder die Bemühungen hinsichtlich E-Ladesäulen und LED-Beleuchtung im Stadtgebiet. Die Skepsis gegenüber des Klimanotstandes war Alexander Held deutlich anzumerken. In Kommunen, in denen der Beschluss dazu gefasst wurde, falle oft das Wort "Bürokratiemonster". Alexander Held weiter: "Wir dürfen uns keiner Symbolik widmen, sondern müssen zielführende Maßnahmen auf den Weg bringen".

Lob von Christiane Berlin (Grüne)

Viel Lob für den Bürgerantrag aus Büschergrund hatte indes Christiane Berlin (Grüne) parat, die es "ganz toll" fand, dass sich die Bürger Gedanken machen. "Es ist ganz wichtig, dass sie ein Zeichen setzen wollen. Das, was vor unserer Haustür passiert, ist eine ganz wichtige Aufgabe." Als Politik habe man die Pflicht, die Bürger zu informieren und die Dinge auf den Weg zu bringen.

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen