SZ

Vorerst keine Beckenkopfsanierung in Freudenberg
CDU-Antrag abgelehnt

Wann und in welcher Form das Freudenberger Freibad in der Gambach saniert werden soll ist weiterhin unklar.
4Bilder
  • Wann und in welcher Form das Freudenberger Freibad in der Gambach saniert werden soll ist weiterhin unklar.
  • Foto: Christian Schwermer
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

cs Freudenberg. Die Christdemokraten wollten Nägel mit Köpfen machen. Sanierung der Beckenköpfe im Freudenberger Freibad in Edelstahl-Auskleidung sowie die Ertüchtigung des Kinderplanschbeckens im Bestand – das sollte der Bau- und Verkehrsausschuss in seiner jüngsten, gemeinsamem Tagung mit dem Ausschuss für Schule, Sport, Familie und Soziales auf den Weg bringen. „Wir sind verwundert über die nicht konkrete Beschlussvorlage der Verwaltung“, kritisierte Achim Loos. Nach den Vorstellungen des Rathauses sollte zunächst der „Arbeitskreis Schwimmen“ gemeinsam mit dem Zentralen Gebäude- und Liegenschaftsmanagement die Alternativen bewerten und schließlich dem Fachausschuss eine Empfehlung zur Ausführung unterbreiten.

cs Freudenberg. Die Christdemokraten wollten Nägel mit Köpfen machen. Sanierung der Beckenköpfe im Freudenberger Freibad in Edelstahl-Auskleidung sowie die Ertüchtigung des Kinderplanschbeckens im Bestand – das sollte der Bau- und Verkehrsausschuss in seiner jüngsten, gemeinsamem Tagung mit dem Ausschuss für Schule, Sport, Familie und Soziales auf den Weg bringen. „Wir sind verwundert über die nicht konkrete Beschlussvorlage der Verwaltung“, kritisierte Achim Loos. Nach den Vorstellungen des Rathauses sollte zunächst der „Arbeitskreis Schwimmen“ gemeinsam mit dem Zentralen Gebäude- und Liegenschaftsmanagement die Alternativen bewerten und schließlich dem Fachausschuss eine Empfehlung zur Ausführung unterbreiten. „Wir müssen eine Entscheidung treffen, sonst fangen wir wieder an, die Fliesen zu sanieren“, meinte Achim Loos.

"Den CDU-Vorschlag sehen wir als nicht richtig an"

Zur Erinnerung: Im September stellte Stefan Blau, Fachmann für Freibadplanung und Abwassertechnik, dem Gremium – sehr ausführlich – den Zwischenbericht seiner Machbarkeitsstudie zur Sanierung des Warmwasserfreibades in der Gambach vor (die SZ berichtete). Ende vergangener Woche trudelte nun der Schlussbericht am Mórer Platz ein. „Dass wir heute über ein fertiges Konzept beschließen können, wage ich zu bezweifeln“, meinte Marc Krügl (FDP), und auch Anke Flender (SPD) fand, dass man die Angelegenheit erst noch einmal diskutierten müsse. „Den CDU-Vorschlag sehen wir als nicht richtig an“, erklärte Karl-Heinz Moser, nachdem sich die Sozialdemokraten zu einer kurzen Beratung zurückgezogen hatten.

Tanger: "Fällt uns schwer, Ihnen etwas zu empfehlen"

Sehr zur Verärgerung der CDU und Achim Loos: „Tenor der beiden Ausschüsse war immer, das Ganzjahresschwimmen in Freudenberg zu ermöglichen“, polterte der Oberfischbacher Ortsvorsteher, stattdessen verschiebe man die Angelegenheit immer weiter nach hinten. Stefan Hesse (FDP) überlegte, ob eine Sanierung des Beckenkopfes ausreiche oder man eine Vollsanierung anstreben solle: „Das könnte man auch in einer Sondersitzung beschließen.“ Die exakten Zahlen lägen erst seit zwei Tagen vor, nun solle man nichts überstürzen. „Uns fällt es schwer, Ihnen etwas zu empfehlen, die Möglichkeiten sind breit“, meinte Baudezernent Matthias Tanger. Im Raum steht ein hohes Investitionsvolumen. Die von der CDU ins Auge gefasste Beckenkopfsanierung schlägt laut Gutachten in der Edelstahl-Variante mit rund 960 000 Euro zu Buche. Für die von Stefan Hesse angesprochene Komplettsanierung, ebenfalls unter Verwendung von Edelstahl, müssten rund 1,8 Mill. Euro aus dem Stadtsäckel aufgebracht werden. Am günstigsten, etwa für 450 000 Euro, wäre die Bestandssanierung umsetzbar, bei der lediglich die Fliesen im oberen Wandbereich entfernt und die Flächen neu aufgebaut würden.

Vorlage der Verwaltung durch Schulausschuss angenommen

Hinsichtlich des Kinderbeckens forderte die CDU das rasche Angehen einer Erneuerung im Bestand (organisches Becken, 125 Quadratmeter Wasserfläche, integrierter Kleinkindbereich), die laut Gutachten Kosten in Höhe von etwa 490 000 Euro verursachen würde. Nach durchaus kompliziertem Abstimmungs-Prozedere stand schließlich fest: Der CDU-Antrag wurde mehrheitlich abgelehnt, aufgrund einer Patt-Situation im Bauausschuss nahm der Schulausschuss die ursprüngliche Beschlussvorlage an, sodass die Angelegenheit in einer der kommenden Sitzungen erneut diskutiert werden wird.

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

Christian Schwermer (Redakteur) auf Facebook
Christian Schwermer (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen