Einheiten Niederndorf und Oberfischbach
Da wächst was zusammen

cs Niederndorf/Oberfischbach. „Wir fühlen uns sauwohl hier, sind uns der Veränderungen aber bewusst.“ So fasste Heiko Schreiber, Einheitsführer der Freiwilligen Feuerwehr Niederndorf-Dirlenbach, die aktuelle Gemütslage der dortigen Kameraden jetzt zusammen. Wie berichtet, ist im Zuge des Brandschutzbedarfsplans bis spätestens zum Jahr 2022 die Zusammenführung der Löschgruppen aus Niederndorf und Oberfischbach vorgesehen – und zwar zur gemeinsamen Nutzung des Gerätehauses in Oberfischbach. Der Ausschuss für Umwelt, Energie, Natur und Feuerschutz nutzte seine jüngste Sitzung jetzt, um sich in Niederndorf über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren.

Heiko Schreiber blickte zurück

Eine Gelegenheit, die Heiko Schreiber für den Blick in den Rückspiegel nutzte. Im Jahr 1908 sei die Freiwillige Feuerwehr Niederndorf gegründet worden, seit über fünf Jahrzehnten sei die Löschgruppe am jetzigen Standort im Freudenberger Ortsteil beheimatet. Zu Beginn der 1960er-Jahre wurde bekanntlich das Schulgebäude – heute ist hier die Freie Christliche Realschule beheimatet, in deren Eigentum sich der gesamte Komplex befindet – errichtet, wenige Jahre später erfolgte der Anbau des Feuerwehrhauses. In den Jahren 1987/88 habe man die Garage in den heutigen Schulungsraum umgewandelt, 2005 den kompletten Innenbereich renoviert. „Wir haben viel Eigenregie in das Gebäude gesteckt“, fasste der 48-jährige Einheitsführer seinen kurzen historischen Abriss zusammen, um rasch den Blick in die Zukunft zu richten.

Oberfischbach der "bessere Standort"

Nun sehe man zuversichtlich dem Umzug nach Oberfischbach entgegen. „Das ist der bessere Standort“, stellte Ausschussvorsitzender Arno Krämer (SPD) fest und dankte der Truppe für ihren Einsatz sowie die gute und enge Zusammenarbeit. Uwe Saßmannshausen, Leiter der städtischen Feuerwehr, betonte, dass die „neue“ Löschgruppe schon heute auf kameradschaftlicher Ebene enger zusammenrücke. So seien bereits Übungsabende sowie die Abschlussübung gemeinsam gestaltet worden: „Da bestehen enge Verbindungen.“
Auf einen exakten Zeitplan für die Zusammenführung der Einheiten wollte sich die Stadtverwaltung nicht festnageln lassen. Die entsprechenden Verträge für die Nutzung der Liegenschaften in Niederndorf liefen bis zum Jahr 2022 und könnten theoretisch verlängert werden, wie Bürgermeisterin Nicole Reschke erklärte. „Nach dem abgeschlossenen Neubau in Freudenberg hat die Zusammenlegung von Niederndorf und Oberfischbach Priorität“, so das Stadtoberhaupt weiter. Wie ausführlich berichtet, soll in Kürze auf dem Areal an der „Lohmühle“ in zentraler Innenstadt-Lage ein neues Gerätehaus entstehen.

Einige offene Fragen

Für den Standort in Oberfischbach sind zudem einige Fragen zu klären. Man wolle für das Stadtgebiet etwa ein Tanklöschfahrzeug 3000 anschaffen, „das fehlt im Stadtgebiet, dafür muss ein dritter Stellplatz geschaffen werden. Wie genau, ist noch unklar“, erklärte Nicole Reschke. Auch muss das Gebäude an die L 565 angeschlossen werden, „was auf Kreisebene bereits beschlossen und genehmigt ist“, wie Uwe Saßmannshausen feststellte. Dass das Gerätehaus insgesamt in einem guten Zustand ist, wurde jüngst bei einer umfassenden Bestandsaufnahme deutlich.

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen