„Das war Spitze!”

Superlauf bringt dank Sponsoren 41250,76 DM

Büschergrund. Ein Superergebnis haben rund 450 Schüler der Realschule Freudenberg und ein Teil des Kollegiums am 20. Oktober bei ihrem Sponsorenlauf erlaufen: insgesamt 41250,76 DM, die gestern als Spende übergeben wurden. Etliche Runden hatten die Schüler um das Schulzentrum gedreht, pro Runde 450 Meter (die SZ berichtete). Manche waren dabei sportlich über sich hinausgewachsen. Mit 51 Runden war Bastian Wüst aus der 8b die erstaunliche Strecke von gut 23 Kilometer gelaufen, mehr als einen halben Marathon. Übertroffen worden war er nur von einem Lehrer, der es auf 71 Runden gebracht hatte. Einen hohen persönlichen Einsatz hatten die Schüler außerdem bei der Suche nach Sponsoren gezeigt. Über 30 hatte z. B. die Schülerin Helena Günther mobilisieren können.

„Das waren erfrischende Höchstleistungen, die ihr erbracht habt”, lobte denn auch die Lehrerin und Organisatorin des Laufes, Renate Hein, die Schüler bei der Übergabe der Schecks an die Vorsitzende des Kinderschutzbundes, Kreisverband Siegen, Ingrid Freter, und den Vorsitzenden von ChildCare International Siegen, Hartmut Moos. Jeweils 20625,38 DM erhielten die beiden karitativen Organisationen.

Mit dem „erlaufenen” Geld unterstützen die Schüler zwei soziale Projekte, denen sie sich aus unterschiedlichen Gründen verpflichtet fühlen. Das Engagement der ehemaligen Realschülerin Melanie Günther bei ChildCare für ein Schulprojekt in Ghana (die SZ berichtete) hatte ihren Blick in die Dritte Welt gelenkt. Die Spende der Realschüler an ChildCare wird für einen Erweiterungsbau der Schule oder ein angeschlossenes Ausbildungscenter verwendet, das den ghanesischen Schülern eine Perspektive nach ihrem Schulabschluss bieten soll. Darüber hinaus haben einige Klassen der Realschule spontan Partnerschaften für Schüler des afrikanischen Landes übernommen.

Mit der zweiten Hälfte des Geldes ermöglichen die Schüler ein schulexternes Beratungsprojekt an ihrer Schule. Seit Oktober 2000 steht eine Diplom-Sozialarbeiterin des Kinderschutzbundes, Kreisverband Siegen-Wittgenstein, zweimal pro Monat als Ansprechpartnerin für alle brennenden Fragen zur Verfügung. Die Initiative zu dem Projekt war von den Schülern selbst ausgegangen. Bei einem Vortrag von Ingrid Freter zum Kinder- und Jugendtelefon hatten die Schüler den Wunsch nach einem Beratungsbüro geäußert, das jetzt mit der Spende für ein Jahr finanziert ist.

Ein dickes Dankeschön sprachen die Vertreter der beiden Organisationen den Schülern aus. „Es ist schön zu sehen, dass in der Gesellschaft eine Grundsolidarität vorhanden ist und sich die Realschüler sowohl um Menschen in der Dritten Welt als auch um Probleme von Kindern hier bei uns kümmern”, freute sich Hartmut Moos. Unterstützt hatten die Aktion der Realschule neben den Sponsoren, die den Schülern pro Runde einen selbstgewählten Betrag zugesichert hatten, eine Reihe von Unternehmen aus dem Freudenberger Raum. Mit Hilfe der Firmen Zimmermann, Kuttenkeuler und Krafft wurde der Beratungsraum gemütlich ausgestattet. Für das leibliche Wohl der Schüler beim Lauf hatten die Volksbank, Tuffi sowie der Malteser-Hilfsdienst gesorgt, der auch kleinere Verletzungen vor Ort behandelte. Für besonders engagierte Schüler oder Klassen sprang ebenfalls etwas heraus. Der Lions Club Freudenberg (in Gründung) stiftete je 100 DM für die Kassen der zehn erfolgreichsten Klassen, während die Bilderfabrik Treude in Weidenau Sachpreise für die erfolgreichsten Läufer und Sponsorensammler zur Verfügung stellte. Motivationssteigernd auf die Schüler hätte sich die Teilnahme eines 81-jährigen Freudenbergers ausgewirkt, der bei seinen 21 Runden knapp zehn Kilometer zurücklegte, so Renate Hein. Mitorganisiert hatten den Lauf auch die beiden Sportlehrer Jürgen Wolf und Werner Anton.

Letztendlich sind alle begeistert: die Schüler, die Lehrer, die Vorsitzenden von Kinderschutzbund und ChildCare und sicherlich auch die ghanesischen Schüler. Das Fazit von Renate Hein: „Wir sind der Meinung: Das war Spitze!”

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen