SZ

Kinder frieren bei 10 Grad im Unterricht
Eltern fordern Luftfilteranlagen

Kerstin Böhm (Schulpflegschaft der Gesamtschule), Marc Krügl und Nora Otterbach (Grundschule Oberfischbach) sowie Anke Köppen (Grundschule Büschergrund) hoffen gemeinsam mit ihren Kollegen aus Alchen, dass die städtischen Schulen in Freudenberg Luftfilteranlagen erhalten. Dann könnten die Fenster längere Zeit zu bleiben.
  • Kerstin Böhm (Schulpflegschaft der Gesamtschule), Marc Krügl und Nora Otterbach (Grundschule Oberfischbach) sowie Anke Köppen (Grundschule Büschergrund) hoffen gemeinsam mit ihren Kollegen aus Alchen, dass die städtischen Schulen in Freudenberg Luftfilteranlagen erhalten. Dann könnten die Fenster längere Zeit zu bleiben.
  • Foto: nja
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

nja Freudenberg. Null Grad, leise rieselt der Schnee. Auch auf die Fensterbank der Klasse 1 a der Grundschule Oberfischbach. Zwei Fenster sind geöffnet, es ist kurz nach 9 Uhr am Morgen: Zeit für eine Stoßlüftung – in Zeiten der Corona-Pandemie ein regelmäßiges Muss in den Schulen landauf, landab. Kinder haben Mützen auf, Schals um den Hals, ein Knirps trägt mit seiner Nikolausmütze einen Hauch Adventsstimmung in den Klassenraum. Luftreinigungsanlagen in den Zimmern – auch das ist überall ein Thema. Ihr Einsatz, so die Hoffnung vieler Eltern, könnte die Zahl der Lüftungsschübe verkleinern. Im benachbarten Kirchen gibt es solche Geräte.

nja Freudenberg. Null Grad, leise rieselt der Schnee. Auch auf die Fensterbank der Klasse 1 a der Grundschule Oberfischbach. Zwei Fenster sind geöffnet, es ist kurz nach 9 Uhr am Morgen: Zeit für eine Stoßlüftung – in Zeiten der Corona-Pandemie ein regelmäßiges Muss in den Schulen landauf, landab. Kinder haben Mützen auf, Schals um den Hals, ein Knirps trägt mit seiner Nikolausmütze einen Hauch Adventsstimmung in den Klassenraum. Luftreinigungsanlagen in den Zimmern – auch das ist überall ein Thema. Ihr Einsatz, so die Hoffnung vieler Eltern, könnte die Zahl der Lüftungsschübe verkleinern. Im benachbarten Kirchen gibt es solche Geräte.

In Freudenberg haben sich nun vier Schulpflegschaften zusammengetan und wenden sich mit einer offiziellen Anregung laut Gemeindeordnung an die Politik: Alle städtischen Schulen, so das Plädoyer, sollten Luftreinigungsanlagen erhalten.

Beim Stoßlüften sanken
die Temperaturen im Klassenraum zuletzt unter 10 Grad.
Kerstin Böhm
Schulpflegschaft der Gesamtschule

„Luftfilter können nachweislich helfen, das Pandemie-Geschehen unter den ungeimpften Schulkindern zu verringern“, ist in der Anregung zu lesen. „Sie können die Lüftungssituation durch kürzere Fensteröffnungszeiten verbessern und tragen zudem zur Minimierung der Aerosole bei. Erneuter Lockdown und Quarantäne können so verhindert werden.“ Wenn eine Anschaffung nicht infragekomme, könne doch über eine Ausleihe nachgedacht werden. Unterschrieben ist die Anregung, die am Donnerstag dem Hauptausschuss vorliegt, von Vertretern der Schulpflegschaften der Grundschulen Oberfischbach, Alchen, Büschergrund und der Gesamtschule.

Petition mit rund 280 Unterschriften

Nora Otterbach hatte für die Primarstufe in Oberfischbach eine Onlinepetition ins Leben gerufen. Bis Montagmittag wurde sie 283 Mal unterschrieben. Stein des Anstoßes war – neben den steigenden Inzidenzen und der Lockerung der Maskenpflicht – der Umstand, dass Schulen bzw. Eltern nicht erlaubt wurde, selbst Luftfilteranlagen anzuschaffen. „Begründet wird dies mit dem Aspekt der Gleichbehandlung. Aber Fördervereine der Schulen sorgen doch schon immer dafür, dass nicht alle gleich ausgestattet sind“, argumentiert Otterbach. Kerstin Böhm (Schulpflegschaft der Gesamtschule) berichtet, dass beim Stoßlüften zuletzt die Raumtemperatur unter 10 Grad gefallen sei. Nun würden Eltern von der Schule aufgefordert, ihren Kindern Sitzkissen und Wolldecke mitzugeben. Skiunterwäsche sei zudem angesagt. „Meine Tochter war in den vergangenen vier Wochen zweimal erkältet“, so Böhm. In den Pausen – auch dann wird gelüftet – kühlten die Stühle stark ab. Batteriebeheizte Kissen seien sicherlich eine gute Idee. In der Oberstufe seien vor 14 Tagen fast 50 Prozent des Unterrichts ausgefallen – krankheitsbedingt. „Es kann nicht sein, dass offene Fenster nach über einem Jahr Pandemie die einzige Maßnahme sind und unsere Kinder im Unterricht frieren“, kritisiert die Vorsitzende der Oberfischbacher Schulpflegschaft Anna-Lena Kahnau in einer Pressemitteilung. „Weder Eltern, Kinder noch Lehrer haben Interesse an Homeschooling, Quarantäne oder kranken Kindern“, ergänzt Alchens Vorsitzender der Schulpflegschaft, Raphael Töpfer.

Ein Förderverein beschafft Kissen

Schulschließungen seien der „Horror“, sind sich die Elternvertreter einig. Neben den erschwerten Lernbedingungen seien auch die damit einhergehenden Einbußen im sozialen Miteinander alles andere als wünschenswert, meint Anke Köppen, Schulpflegschafts-Vorsitzende aus Büschergrund. Kinder bitten schon darum, Decken mit in die Klasse nehmen zu dürfen. Der Büschergrunder Förderverein kümmert sich jetzt um Sitzkissen, sagt Köppen. Kinder säßen mit Jacke in der Klasse – „da macht sie dann doch draußen keinen Sinn mehr“.

Stadt hält Geräte für nicht erforderlich

Die Stadtverwaltung schlägt der Politik vor, auf die Anschaffung oder Ausleihe der Luftreinigungsgeräte (LRG) zu verzichten. Eine finanzielle Förderung des Landes NRW wird es nicht geben – wegen guter Lüftungsmöglichkeiten. „Bestehen Zweifel, kann der Lüftungserfolg durch CO2-Messungen im Klassenraum überprüft werden.“ Im Vorjahr wurde jeder Schule ein Gerät bereitgestellt. Mobile LGR könnten allenfalls unterstützend zum Lüften eingesetzt werden – ersetzten dies aber nicht, heißt es aus dem Rathaus. Die Verwaltung vermisst darüber hinaus wissenschaftliche Erkenntnisse über die Wirksamkeit mobiler LRG im Schulbetrieb. 110 Geräte würden rund 476 500 Euro kosten. Hinzu kommen laut Stadt jährliche Unterhaltungskosten in Höhe von rund 76 400 Euro. Aufgrund der hohen Stückzahl komme eine Ausleihe gar nicht infrage.

Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen