Uwe Saßmannshausen legt Ämter nieder
Feuerwehr-Chef geht

Uwe Saßmannshausen (3. v. l.), hier mit dem ehemaligen Freudenberger Baudezernenten Karl-Hermann Hartmann, Bürgermeisterin Nicole Reschke und Kämmerer Julian Lütz (v. l.), zieht sich aus seinen Führungspostionen bei der Freiwilligen Feuerwehr zurück.
  • Uwe Saßmannshausen (3. v. l.), hier mit dem ehemaligen Freudenberger Baudezernenten Karl-Hermann Hartmann, Bürgermeisterin Nicole Reschke und Kämmerer Julian Lütz (v. l.), zieht sich aus seinen Führungspostionen bei der Freiwilligen Feuerwehr zurück.
  • Foto: Christian Schwermer (Archiv)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

bjö Freudenberg/Siegen. Der Freudenberger Stadtbrandinspektor Uwe Saßmannshausen hat sich in der vergangenen Woche „aus persönlichen Gründen“ mit sofortiger Wirkung vom Amt des stellv. Kreisbrandmeisters entbinden lassen. Das bestätigte Kreispressesprecher Torsten Manges auf Nachfrage. Zugleich bestätigte die Freudenberger Bürgermeisterin Nicole Reschke, dass Uwe Saßmannshausen im September als Leiter der Feuerwehr in Freudenberg aufhören werde. Ende August soll die Anhörung zur Bestellung des Feuerwehr-Chefs stattfinden, zu der sich der 58-Jährige nicht noch einmal zur Verfügung stellen möchte.

18 Jahre an der Spitze der Freudenberger Feuerwehr

Damit war Uwe Saßmannshausen 14 Jahre lang stellv. Kreisbrandmeister in Siegen-Wittgenstein und 18 Jahre Feuerwehr-Chef in Freudenberg. Pressesprecher Torsten Manges sprach Uwe Saßmannshausen „Dank für die vielen, vielen Jahre toller Zusammenarbeit“ aus. Die über 300 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Freudenberg hätten Uwe Saßmannshausen stets als einen „recht zielstrebigen“ Chef erlebt, erläuterte Dietmar Kalteich als Pressesprecher der Freudenberger Feuerwehr gegenüber der SZ. Er habe den Mut dazu gehabt, auch unbequeme Themen zu behandeln und durchzusetzen. Profitiert habe die Feuerwehr von der Tatsache, dass Uwe Saßmannshausen als Leiter des Freudenberger Bauhofs tätig ist und so quasi „rund um die Uhr für die Feuerwehr erreichbar“ war, so Dietmar Kalteich. Freudenbergs Bürgermeisterin Nicole Reschke würdigte ebenfalls die Verdienste Saßmannshausens: Er habe es geschafft, dass die Freudenberger Feuerwehr ausstattungsmäßig, aber auch die Feuerwehr-Immobilien betreffend, recht gut dastehe.

Landrat muss die Feuerwehren anhören

Auf Kreisebene war Uwe Saßmannshausen Stellvertreter von Kreisbrandmeister Bernd Schneider neben Dirk Höbener, Leiter der Feuerwehr Bad Laasphe. Das Gesetz sieht vor, dass der Landrat die Leiter der Feuerwehren anhört, um in Ansprache mit dem Bezirksbrandmeister dem Kreistag einen Kandidaten für das Amt des stellv. Kreisbrandmeisters vorzuschlagen. Uwe Saßmannshausen war als stellv. Kreisbrandmeister für die Ausbildung der Einsatzkräfte auf Kreisebene verantwortlich; „das hat er gut gemacht und eine Menge Zeit dafür investiert“, blickte Kreisbrandmeister Bernd Schneider gestern dankbar auf das Schaffen seines scheidenden Stellvertreters zurück.

Anhörung Ende August

Bei der Nachfolge für Uwe Saßmannshausen als Freudenberger Feuerwehr-Chef findet Ende August eine Anhörung der kompletten Freudenberger Feuerwehr statt, nach der der Kreisbrandmeister dem Stadtrat einen Kandidaten zur Wahl vorschlägt. Die Ernennung erfolgt später durch die Bürgermeisterin.

Autor:

Björn Hadem aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.