SZ

Riesenandrang in Alchen
Freude über den ersten Backtag nach dem Unglück

Erschöpft vom vielen Backen: Günter Dickel und Uwe Panthel (v. l.).
14Bilder
  • Erschöpft vom vielen Backen: Günter Dickel und Uwe Panthel (v. l.).
  • Foto: carlo
  • hochgeladen von Carsten Loos

carlo Alchen. Ausverkauft, ausverkauft lange vor der Zeit: Das war die eine feine Botschaft beim Backtag am Samstag in Alchen. Die andere: „Wir sind froh, dass es wieder weitergeht.“ Bei dieser Sicht der Dinge waren sich Besucher und Veranstalter rund um den Backes an der Bühler Straße einig. Die Erleichterung war beinahe mit Händen zu greifen, nachdem der Heimat- und Verschönerungsverein des Freudenberger Stadtteils erstmals seit dem verheerenden Unglück beim Backesfest vor fast zwei Jahren wieder zu einem Backtag geladen hatte.
150 Brote...

carlo Alchen. Ausverkauft, ausverkauft lange vor der Zeit: Das war die eine feine Botschaft beim Backtag am Samstag in Alchen. Die andere: „Wir sind froh, dass es wieder weitergeht.“ Bei dieser Sicht der Dinge waren sich Besucher und Veranstalter rund um den Backes an der Bühler Straße einig. Die Erleichterung war beinahe mit Händen zu greifen, nachdem der Heimat- und Verschönerungsverein des Freudenberger Stadtteils erstmals seit dem verheerenden Unglück beim Backesfest vor fast zwei Jahren wieder zu einem Backtag geladen hatte.

150 Brote und 40 Bleche Kuchen

Vitalbrot mit Körnern und würzigem Brotklee aus dem Garten von Bäcker Günter Dickel, Siegerländer Schwarzbrot, Alcher Landbrot, Riewekooche oder Ciabatta, Rharbarberkuchen, Streuselkuchen oder Zimtkringel gingen buchstäblich weg wie warme Semmeln. Morgens um sechs Uhr in der Frühe hatten Dickel und seine Mitstreiter begonnen, an die 150 Brote und fast 40 Bleche Kuchen fertigzustellen. Weit über 50 Vorbestellungen waren beim Heimatverein eingegangen. „Bis gestern Abend spät klingelte das Telefon ohne Unterbrechung“, schmunzelte Uwe Panthel aus dem Back-Team.

Bänke und Balancierpfad geplant

Der Erlös aus dem Backtag fließe in die Arbeit des Heimatvereins, erklärte dessen Vorsitzender Martin Lucke: „Die Backtage sind wichtige Einnahmen für uns.“ Schließlich steht das nächste Projekt bereits in den Startlöchern: Auf dem Schulhof der benachbarten Grundschule sollen schon bald Bänke und ein Balancierpfad installiert werden. „Das hier ist der Ortsmittelpunkt“, betonte Lucke, „hier soll es Begegnungsmöglichkeiten geben.“

Nächster Backtag im September

Den nächsten Backtag, mit Wanderung und Kaffeetrinken, plant der Heimat- und Verschönerungsverein Alchen für den 19. September. Dann soll, nur wenige Tage nach dem zweiten Jahrestag, dem Unglück vom 8. September 2019 gedacht werden. In der zeitlichen Nähe, erklärte Lucke, passe die Erinnerung besser als jetzt. Diesmal waren alle rund um den Backes eben einfach nur glücklich, dass nach dem Unglück ein erster Backtag überhaupt wieder möglich gewesen ist. Und Lucke sagte: „Es ist auch wichtig nach den Monaten der Corona-Pandemie, dass die Leute wieder etwas mehr Kontakt haben können.“

Autor:

Carsten Loos

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen