Gegen Halloween

Power Of Mercy setzte gemeinsam mit der Abraham Guse Band ein Zeichen gegen den in christlichen Kreisen ungeliebten Halloween-Trubel.  Foto: mick
  • Power Of Mercy setzte gemeinsam mit der Abraham Guse Band ein Zeichen gegen den in christlichen Kreisen ungeliebten Halloween-Trubel. Foto: mick
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

mick Freudenberg. „Ausgesprochen verteufeln“ will er Halloween nicht, sagt Pfarrer Thomas Ijewski. Aber: „Wir mögen es auch nicht und wollen den Jugendlichen zeigen, dass es noch anderes gibt.“

Zum vierten Mal hatte er am Samstag zu „Hallo-Rock“ in die ev. Kirche eingeladen, diesmal mit den zugkräftigen Formationen Power Of Mercy aus Neunkirchen und der Abraham Guse Band vom Fischbacherberg in Siegen. Christlicher Rock und alkoholfreie Getränke wurden in der 400 Jahre alten Kirche serviert, deren Bänke zur Freude des Veranstalters mit Besuchern jeden Alters gut gefüllt waren: „Ich danke euch, die Bude ist wieder voll.“ Trotz einer Halloween-Party gleich ein paar Meter weiter.

„Wir haben heute Besucher aus dem ganzen Siegerland hier“, kommentierte Ijewski. Halloween sei ein „gewisses Spiel mit dem Bösen“ und immer mehr zur Saufparty verkommen. Allerdings, nach seinem Eindruck, auch schon wieder leicht auf dem Rückzug, schätzt der Pfarrer. Ihm geht es darum, Unterhaltung mit christlicher Grundlage anzubieten und bei dieser Gelegenheit auch daran zu erinnern, dass der 31. Oktober als Reformationstag im Kalender steht. Bei der multimedialen Einführung ins Konzert wurde Martin Luther entsprechend nicht vergessen. Das Konzert selbst begann mit technischen Problemen bei Power Of Mercy, deren längeres Andauern zu leichtem Unmut beim Publikum führte. Mit Helge Schneiders „Fitze, Fitze, Fatze“ wurde die Pause überbrückt. Danach wurde es sehr laut in der Kirche und alle bösen Geister garantiert vertrieben.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.