Gottes Botschaft weitergesagt

Gospel Generation begeisterte mit Jahresabschlusskonzert

kafu Freudenberg. »Das Wort ,Gospel’ bedeutet, die Geschichten von Gott zu erzählen, seine Botschaften weiterzusagen. Aber was ist die Gospel Generation? Gehörten dazu nicht schon die Hirten auf dem Feld, die die frohe Kunde von Christi Geburt verbreiteten? Oder die versklavten Schwarzen in den amerikanischen Südstaaten, die den Gospel prägten?« Mit diesen Fragen begrüßte Freudenbergs Pastor Thomas Ijewski am Sonntagabend alle Anwesenden in der übervollen ev. Kirche Freudenberg. Dort bewies der Chor Gospel Generation mit seinem traditionellen Jahresabschlusskonzert, dass die Ära des Gospels und der Spirituals noch nicht vorbei, sondern dass jene leidenschaftliche, facettenreiche Musik auch heute noch aktuell und lebendig ist.

Gegründet wurde Gospel Generation vor gut fünf Jahren aus einem Workshop-Projekt der Musikfabrik Freudenberg. Inzwischen hat der Chor, wie er auch bei diesem Auftritt demonstrierte, seinen ganz eigenen Stil und musikalischen Charakter. Instrumental begleitet wurden die 25 Sängerinnen und Sänger am Piano von Chorleiter Helmut Jost und Tobias Dangendorf sowie vom Percussionisten Andree Schmidt. Die meisten Stücke waren Eigenkompositionen von Jost und Dangendorf, zahlreiche der christlichen Texte stammten aus der Feder von Ruth Wilson. Aber auch einige bekannte Traditionals, wie »Go tell it«, »Soon and very soon« oder Bill Withers »Lean on me«, standen auf dem Programm. Überzeugen konnte Gospel Generation mit allen Songs, egal ob selbstgeschrieben oder gecovert und neu interpretiert. Die musikalische Bandbreite reichte von melancholischen Stücken wie »Deep River of Love« und dem bluesig-tragenden »Right where you are« bis zum fröhlichen »Put your Hand«. Besonders eindrucksvoll waren neben dem sauberen, eingängigen Gesang die pointierten Piano-Forte-Spiele, die den Songs eine besondere Dynamik und Ausdruckskraft gaben.

Chorleiter Jost wusste das Publikum immer wieder zu involvieren und zum Mitsingen und rhythmischen Mitklatschen zu animieren. »Denn«, so seine Erläuterung, »Ziel des Gospels ist es, dass alle mitmachen.« Viele Stücke standen in der typischen »Call and response«-Tradition: Wechselnde Solisten, Chor und mitunter auch das Auditorium traten dabei in Dialog zueinander; die Gruppe reagierte auf die »Zurufe« der Vorsänger.

Allen Sängerinnen und Sängern merkte man ihr Können – sowohl als Solisten wie auch als Einheit im Chor – und die Freude am Gesang wirklich an und die Atmosphäre übertrug sich schnell auch auf das Publikum. Das forderte natürlich noch einige Zugaben. Mit dem Segenswunsch »Geh in Gottes Frieden« verabschiedete Gospel Generation seine Fans schließlich nach diesem rundherum gelungenen Konzert.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen