Haltestellen: viele Gefahren

„Aktion Schulbus” gestern an der Grundschule Alchen

Alchen. Ein ungewöhnlicher Unterricht in einem noch ungewöhnlicheren Klassenzimmer, nämlich Verkehrserziehung in einem Bus, stand gestern an der Grundschule Alchen auf dem Stundenplan: Im Rahmen der „Aktion Schulbus” informierte Ralf Möckel vom Polizei-Kommissariat „Vorbeugung” die Schülerinnen und Schüler über die Gefahren, die an Bushaltestellen lauern.

Es gebe immer wieder Unfälle, so Möckel im Gespräch mit der SZ, „wenn Kinder nach Erreichen der Haltestelle den Bus verlassen und dann vor oder hinter dem Fahrzeug die Fahrbahn überqueren”. Zudem gebe es oft Verletzungen bereits während der Fahrt, „da im Bus herumgesprungen wird”. Eine große Gefahr stellten zudem die Fahrzeugführer dar, die trotz Warnblinklichts nicht vorschriftsmäßig – nämlich in Schrittgeschwindigkeit – Haltestellen passierten: „Hier haben wir wenig Einfluss, die Akzeptanz dieser Vorschrift ist gleich Null. Und hohe Geschwindigkeiten bringen auch schlimme Folgen mit sich”, so Möckel.

Die „Aktion Schulbus” sei ins Leben gerufen worden, „um die Kinder anzuhalten, sich beim Warten vernünftig zu verhalten, sie zum geordneten Einsteigen und richtigen Verhalten im Bus zu bewegen, das schließt das Thema ,Vandalismus’ mit ein”, erläuterte Ralf Möckel weiter. Deshalb bestehe das Programm auch aus Theorie und Praxis. Zunächst vermittele er Grundlagen in der Schule, dann gehe es vor Ort – zunächst an eine Haltestelle, dann in einen Bus, der mit entsprechend geschultem Fahrer von den VWS zur Verfügung gestellt werde.

Während der kurzen Fahrt gebe es nicht nur Erläuterungen, sondern z.B. auch eine Vollbremsung, „die Folgen sind für die Kinder immer sehr beeindruckend”. Er gehe aber auch auf Ängste ein, „beispielsweise hinsichtlich des rechtzeitigen Aussteigens oder der falschen Meinung, man könne in einer Bustür eingeklemmt werden.”

Einen wichtigen Hinweis hat Möckel aber auch für die Eltern parat: „Man sollte beim Abholen des Kindes niemals auf der gegenüber liegenden Seite parken, da dann die Straße oft unaufmerksam überquert wird. Man sollte den Bereich der Haltestellen am Besten ganz meiden.”

Übrigens: Das Kommissariat „Vorbeugung” wird auf Anfrage der Schulen tätig, „dann stehen wir grundsätzlich zur Verfügung”, so Möckel. fr

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen