Hell, schön und modern

Schulleiter Horst von der Heyden war sichtlich stolz und zufrieden mit der neu eingerichteten Cafeteria der Realschule Freudenberg.  Foto: ole
  • Schulleiter Horst von der Heyden war sichtlich stolz und zufrieden mit der neu eingerichteten Cafeteria der Realschule Freudenberg. Foto: ole
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ole Büschergrund. Mit Flammkuchen und Federweißem bedankte sich jetzt Horst von der Heyden, Leiter der Realschule Freudenberg, bei Politik und Verwaltung der Stadt für die Umbauarbeiten des Eingangsbereiches zur neuen, lichtdurchfluteten Pausenhalle. Ebenfalls modernisiert wurden die Toilettenanlagen und die neu eingerichtete Cafeteria.

In Rekordzeit – über die Sommerferien hinweg – wurden Planung und Baumaßnahmen durchgeführt. Horst von der Heyden sparte nicht mit Lob und Dank für alle Beteiligten. Die Umbaumaßnahmen waren notwendig geworden, da die Toilettenanlagen nach 40 Jahren dringend renovierungsbedürftig waren. Auch der dunkle Eingangsbereich erfüllte die Bedürfnisse der 519 Schüler für Pausen und Rückzugsmöglichkeit bei schlechtem Wetter schon seit Jahren nicht mehr.

Durch die neuen Schulbestimmungen ergab sich die Anforderung an die Schule, ab sofort auch am Nachmittag Unterricht stattfinden zu lassen. Zwischen der 6. und 7. Stunde gibt es nun eine Stunde Pause, die die Schüler der Realschule in ihrer neuen Cafeteria verbringen können. Bis 11 Uhr müssen sie kundgetan haben, ob sie dort auch ein Mittagessen einnehmen wollen. Mit 3 Euro Pauschalpreis sind sie jeweils dabei. eine Woche vorher wird der Speiseplan für die nächste Woche geplant. Tiefkühlkost wie Pizza, Gulasch mit Nudeln, auch vegetarische Gerichte stehen auf dem Speiseplan. Pizza gibt es immer. Geliefert werden die Gerichte von einem Unternehmen aus Tauberbischofsheim jeweils am Anfang der Woche.

Betrieben wird die Cafeteria im Augenblick von engagierten Eltern und der Schülermitverwaltung. Sie kümmern sich ehrenamtlich um die rechtzeitige Zubereitung und Verteilung der Speisen. Immerhin sind jeden Tag 100 bis 120 Schüler der Klassen 7 bis 10 bis zum Nachmittag in der Schule. Davon nutzen dann auch im Schnitt 30 bis 70 Schüler das neue Angebot regelmäßig. Die Akzeptanz in der Schülerschaft ist vorhanden, die Schülerinnen und Schüler finden ihre Cafeteria prima. Ca. 200 000 Euro für die gesamten Umbauarbeiten und noch einmal fast 50 000 Euro allein für die Inneneinrichtung der Cafeteria mussten aufgebracht werden, 50 Prozent gab das Land dazu.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.