Illusion, Jonglage und christliche Botschaft

Mr. Joy zu Gast bei OAF / Ev. Allianz organisierte spektakulären Abend

aku Büschergrund. Illusionstricks, spektakuläre Lichteffekte und Jonglage kombiniert mit christlicher Botschaft, das konnten die rund 120 Besucher des »Offenen Abends Freudenberg« (OAF) am vergangenen Freitag in der Turnhalle der Osterbergschule erleben.

Dieses Jahr hatten sich die Veranstalter, die Evangelische Allianz Freudenberg (ev.-ref. Kirchengemeinde Freudenberg, ev. freikirchl. Gemeinde Freudenberg, die CVJM Freudenberg, Büschergrund und Plittershagen sowie die ev. Gemeinschaft Büschergrund), einen ganz besonderen Gast eingeladen: Mr. Joy (Karsten S.) ist Sohn eines Missionarehepaars, 1974 in Schweden geboren und bis zu seinem 10. Lebensjahr in der Zentralafrikanischen Republik aufgewachsen. Seine Jugendzeit verbrachte er in Nürtingen und Nassau. Seit einigen Jahren tritt der Lehramtsstudent der Mathematik, des Sports und der Physik in ganz Deutschland und auch im Ausland mit seiner Bühnenshow auf. Unterstützt wird er dabei meistens von sieben Tänzerinnen. In Büschergrund stand ihm seine Assistentin Stefanie zur Seite.

Auf die Frage von Markus Kesse, einem der Organisatoren des OAF, wie der Künstler zu seinem Namen gekommen sei, antwortete er: »Der Name sollte kurz und einprägsam sein. Außerdem war es mir wichtig, die Absicht meiner Kunst darin auszudrücken. Ich möchte meine Gaben zu Gottes Ehre einsetzen und mit meinen Mitteln seine freimachende Freude (Joy) und seine Botschaft durch Jesus Christus weitergeben.«

Zunächst konnten sich wohl nur die wenigsten der Zuschauer vorstellen, wie man christliche Verkündigung mit Täuschungskunst und Artistik verbinden könnte. Doch Mr. Joy gelang dies auf eindrucksvolle Weise, indem er auch das Publikum in seine Vorführung mit einband. So ließ er sich beispielsweise von Thomas und Kevin, zwei Jungen, die spontan auf die Bühne kamen, mit einem starken Seil beide Hände fesseln, um sich innerhalb von Sekunden ohne Hilfsmittel wieder zu befreien. Dies diente ihm als Beispiel dafür, wie die christliche Botschaft Menschen innerlich frei machen kann.

Wer Mr. Joy selbst einmal erleben möchte, kann ihn am Sonntag, 4. Mai, um 10 Uhr im Festzelt auf dem Gelände von Patmos (Sohlbacher Str. 171) in der Nähe des Geisweider Freibads sehen. Dort gastiert er bei dem Festival PAMP (Pop Art Message Party). Der Eintritt ist frei.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen