22-jährige Judith Beck leitet Briefzentrum Freudenberg
Jüngste Post-Chefin NRWs

Die 22-jährige Judith Beck leitet das Briefzentrum Freudenberg.

sz Freudenberg. Der Berufsweg war ihr in die Wiege gelegt: „Ich bin in einer Post-Familie aufgewachsen“, sagt Judith Beck, deren Vater und Schwester in der nordhessischen Heimat als Zusteller für die Deutsche Post unterwegs sind. Auch sie entschied sich nach dem Abitur für eine Karriere bei dem Logistikkonzern und rückt jetzt in eine verantwortungsvolle Leitungsposition. Seit Oktober ist Beck kommissarische Leiterin des Briefzentrums Freudenberg.
Offiziell wird die Stelle noch ausgeschrieben, alle Karten aber hält sie in der Hand. Erst kürzlich hat die 22-Jährige laut Pressemitteilung ihre duale Ausbildung bei der Deutschen Post abgeschlossen. An der dualen Hochschule Baden-Württemberg studierte sie den Bachelor BWL und Industriemanagement. In den praktischen Phasen lernte sie die Betriebsabläufe in der Niederlassung Gießen kennen, vorzugsweise in der Abteilung Brief: „Schon als Kind hat mich fasziniert, wie ein Brief so schnell von A nach B kommt“, sagt Beck.

Chefin von 170 Mitarbeitern

Als unaufgeregt, ehrgeizig und zielstrebig beschreibt sie sich. Beck ist Chefin von 170 Mitarbeitern im Briefzentrum auf der Bühler Höhe. Betriebliche Abläufe organisieren, operative Planungen machen und die hohe Qualität der Briefzustellung aufrechterhalten – all das sind tägliche Aufgaben der jüngsten Briefzentrumsleiterin in Nordrhein-Westfalen.
Das Ende der Karriereleiter ist das jedoch nicht, wenn es nach Beck geht: „Ich werde jede Möglichkeit nutzen, um mich weiterzubilden. Jetzt konzentriere und freue ich mich aber auf die Aufgaben hier in Freudenberg.“ Die weitere Digitalisierung des Briefzentrums nennt sie als eine ihrer Aufgaben. Das erste konkrete Großprojekt steht im Sommer 2020 mit dem Einbau einer neuen Großbriefsortieranlage bevor – eine Investition, die den Standort weiterhin sichert.
Nun steuert Beck mit dem Team auf ihren ersten Starkverkehr zu: Das Weihnachtsgeschäft bringt steigende Sendungsmengen mit sich, die personelle und strukturelle Planung erfordern.

Autor:

SZ Redaktion aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.