Kein Drängeln mehr am Schulbus

An der Büschergrunder Osterbergschule sorgen jetzt Busbegleiter für Ruhe und Ordnung

juwi Büschergrund. Wenn die Schulklingel der Büschergrunder Osterbergschule ertönt und die etwas über 100 Schüler aus dem Gebäude stürmen, gab es bis jetzt auch vorm Schulbus kein Halten mehr. Davon kann Busfahrer und VWS-Dienststellenleiter Michael Forneberg ein Lied singen: »Da bleibt Ihnen manchmal der Atem stehen. Da wird oft noch neben dem Bus hergelaufen. Ich sehe das dann im Spiegel.«

Das Gedrängel hat nun ein Ende gefunden: Seit Anfang der Woche sorgen an der Schule für lernbehinderte und erziehungsschwierige Kinder Busbegleiter für Ordnung. In gelben Westen (von den VWS gestiftet) stehen die Siebt- bis Zehntklässler als erste an der Haltestelle, kontrollieren Fahrkarten und sollen auch im Bus für Ruhe sorgen. Gewaltanwendung ist verboten. Stattdessen regiert der Stift. Von jeder Fahrt werden Protokolle angefertigt und monatlich der Schulleitung übergeben. Die kann gegen Dauerstörenfriede dann selbst Maßnahmen ergreifen.

Das Projekt hat schon an mehreren Siegerländer Schulen Einzug gehalten, im Freudenberger Raum zuletzt am Schulzentrum Büschergrund. »Wir hatten ja erst Sorge, dass sich nicht genug Interessenten melden«, erzählt der stellvertretender Direktor der Osterbergschule, Michael Albrecht. Die Sorge erwies sich als unbegründet: Spontan meldeten sich 15 Freiwillige und wurden an fünf Vormittagen von Polizist Ralf Moechel und Forneberg gründlich geschult. Von der neuen Einrichtung erhofft sich Albrecht so einiges. »Es ging doch immer einige Zeit der ersten Stunde drauf, die Erlebnisse der Busfahrten aufzuarbeiten«, berichtet er. Auf den Fahrten sei es auch schon zu Belästigungen von Mitschülern und anderen Busgästen gekommen. »Jetzt hat man endlich mal ein objektiveres Bild davon, was auf den Fahrten so abläuft.« Ein Nebeneffekt sei, dass sich die Schüler durch die Übernahme von Verantwortung im Sozialverhalten übten.

Wie wichtig das neue Amt den neuen Busgleitern ist, ahnte der stellvertretenden Rektor, als ihn zwei Schülerinnen auf dem Schulhof fragten: »Wie finden Sie uns eigentlich als neue Busbegleiterinnen?«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen