Herbstübung von drei Löscheinheiten
Kinder und Jugendliche im Einsatz

Die Kinderfeuerwehr demonstrierte die störende Wirkung von Gaffern an Einsatzorten.
5Bilder

tom/cs Freudenberg. Für die zahlreich erschienenen Schaulustigen gab es in Freudenberg am Samstag die Herbstübung der Löscheinheiten der Feuerwehren aus Freudenberg, Mausbach und Plittershagen zu beobachten - zumindest der Kinder- und Jugendfeuerwehren, denn der Teil der Erwachsenenwehr musste nach einem medizinischen Notfall kurzerhand abgeblasen werden.

Kinderfeuerwehr machte den Anfang

Nach der Begrüßung bei der Aufstellung von Einheitsführer Christian Ebener und der Ansprache von Stadtbrandinspektor Rainald Thiemann machte die Kinderfeuerwehr den Anfang. Vor Publikum zeigten sie all jenen mit Führerschein, wie eine richtige Rettungsgasse funktioniert. Dafür simulierten sie einen schweren Unfall, nach dem ein Stau entstanden war, den die Einsatzfahrzeuge überwinden mussten. Gleichzeitig kritisierten sie eindrucksvoll, welche niederträchtige Rolle dabei die sogenannten Gaffer einnehmen. Statt Erste Hilfe zu leisten, standen sie im Weg, griffen zum Handy und machten Fotos vom Unfall und den Verletzten.
Für ihren Einsatz wurden im Anschluss die ehrenvollen Nachwuchsbrandbekämpfer mit Urkunden und Abzeichen geehrt.

Jugendfeuerwehr evakuierte ein Gebäude

Danach war die Jugendfeuerwehr an der Reihe. Sie simulierte den Brand einer großen Feuerschale, deren Feuer auf das angrenzende Gebäude überzugreifen drohte. Innerhalb kürzester Zeit verlegten sie Schläuche der herangerückten Einsatzwagen, evakuierten das Gebäude und löschten die Brandherde.

Übung der älteren kurzfristig abgesagt

Die älteren Feuerwehrleute und die DRK-Bereitschaft Büschergrund sollten es mit einem wesentlich komplexeren Szenario zu tun bekommen, dieser Teil der Übung musste jedoch kurzfristig abgesagt werden. Denn auf dem Weg vom Gerätehaus zum Rathaus - hier sollte das Vorgehen geprobt werden, nachdem ein Traktor in das Rathaus gefahren war und das Gebäude in Brand gesetzt hatte - ereignete sich ein echter medizinischer Notfall. Kurzfristig habe man sich dazu entschlossen, die geplante Übung nicht stattfinden zu lassen, wie Stadtbrandinspektor Rainald Thiemann der SZ am Sonntag erklärte. "Es handelte sich um eine Person aus dem unmittelbaren Umfeld der Feuerwehr", führte der frisch gewählte Leiter der städtischen Feuerwehr aus. 

Feier als Dankeschön

Zum Dank für ihren vorbildlichen Einsatz fanden am Abend für alle Beteiligten Feierlichkeiten vor dem Gerätehaus am Marktplatz statt. Der stellv. Bürgermeister Daniel Knie, Rainald Thiemann sowie Vertreter aus der lokalen Politik dankten in diesem Rahmen allen Einsatzkräften. Zusätzlich ehrten sie eine Reihe von Brandbekämpfern, die aufgrund ihres Einsatzes befördert wurden oder neue Positionen einnahmen.

Autor:

Thomas Grab (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen