SZ

Arbeiten in Oberholzklau abgeschlossen
Kirche zu Erntedank wieder "im Dienst"

Die altehrwürdige Kirche in Oberholzklau ist wieder „im Dienst“: Pünktlich zum Erntedankfest wurden die Arbeiten fertiggestellt, gestern strömten zahlreiche Besucher in das Gotteshaus und lauschten der Predigt von Peter-Thomas Stuberg, Superintendent des ev. Kirchenkreises Siegen.
6Bilder
  • Die altehrwürdige Kirche in Oberholzklau ist wieder „im Dienst“: Pünktlich zum Erntedankfest wurden die Arbeiten fertiggestellt, gestern strömten zahlreiche Besucher in das Gotteshaus und lauschten der Predigt von Peter-Thomas Stuberg, Superintendent des ev. Kirchenkreises Siegen.
  • Foto: Christian Schwermer
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

cs Oberholzklau. Auf den ersten Blick scheint sich in der Oberholzklauer Kirche gar nicht so viel verändert zu haben. Dass es sich bei den Modernisierungen aber um eine „architektonische, ästhetische und technische“ Meisterleistung handele, stellte Baukirchenmeisterin Ulrike Steinseifer am Sonntag im Rahmen des Erntedankfestes klar. Pünktlich zu den Feierlichkeiten nahm das Gotteshaus wieder seinen „Dienst“ auf. Steinseifer: „Wir sind erleichtert, dass es gelungen ist.“
Nur ganz wenige der neuen Stühle blieben leerWie ausführlich berichtet, haben sich die Nutzungsmöglichkeiten des um das Jahr 1250 herum erbauten Gebäudes in den vergangenen Monaten erweitert, etwa durch den Einbau einer Toilettenanlage (die rechtzeitig fertiggestellt wurde), einer Teeküche sowie einer neuen Heizungsanlage.

cs Oberholzklau. Auf den ersten Blick scheint sich in der Oberholzklauer Kirche gar nicht so viel verändert zu haben. Dass es sich bei den Modernisierungen aber um eine „architektonische, ästhetische und technische“ Meisterleistung handele, stellte Baukirchenmeisterin Ulrike Steinseifer am Sonntag im Rahmen des Erntedankfestes klar. Pünktlich zu den Feierlichkeiten nahm das Gotteshaus wieder seinen „Dienst“ auf. Steinseifer: „Wir sind erleichtert, dass es gelungen ist.“

Nur ganz wenige der neuen Stühle blieben leer

Wie ausführlich berichtet, haben sich die Nutzungsmöglichkeiten des um das Jahr 1250 herum erbauten Gebäudes in den vergangenen Monaten erweitert, etwa durch den Einbau einer Toilettenanlage (die rechtzeitig fertiggestellt wurde), einer Teeküche sowie einer neuen Heizungsanlage. Die langen Sitzbänke mussten einer Bestuhlung weichen, die flexible Einsatzmöglichkeiten bietet. Am Sonntag blieb kaum eine der neuen Sitzgelegenheiten leer – viele neugierige Besucher waren gekommen, um sich von den Veränderungen ein eigenes Bild zu machen.

Aufgabe "hervorragend" gelöst

Die Predigt hielt Superintendent Peter-Thomas Stuberg. Er freute sich, dass sich die Kirchengemeinde Oberholzklau der Aufgabe gestellt und diese „hervorragend“ gelöst habe: „Hier wurde eine Kirche mit langer Tradition ganz behutsam renoviert.“ Räume, in denen die Menschen lebten, drückten etwas über die Lebensvorstellungen aus, eine Kirche predige sogar zu ihren Besuchern: „Sie erzählt von uns, aber auch von denen, für die sie einst errichtet wurde.“  Im Anschluss des Gottesdienstes, der vom Chor „Cum Cantabo“ musikalisch umrahmt wurde, bestand für die Gemeinde bei einem kleinen Imbiss die Möglichkeit zum Austausch. Architekt Norbert Sonntag und Pfarrer Oliver Günther standen für Informationen zur Verfügung.

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen