Weitere Containeranlage in Freudenberg
Kita in Nachbarschaft zum Krankenhaus

Hier wird in Kürze eine weitere Container-Kita entstehen: Auf dem Areal gegenüber des Krankenhauses an der Euelsbruchstraße soll die Erweiterung der Einrichtung auf dem Marktplatz pünktlich zum 1. August abgeschlossen sein. Beide Containeranlagen sollen so lange Bestand haben, bis der Kindergarten-Neubau gegenüber des Schulzentrums in Büschergrund realisiert ist.
  • Hier wird in Kürze eine weitere Container-Kita entstehen: Auf dem Areal gegenüber des Krankenhauses an der Euelsbruchstraße soll die Erweiterung der Einrichtung auf dem Marktplatz pünktlich zum 1. August abgeschlossen sein. Beide Containeranlagen sollen so lange Bestand haben, bis der Kindergarten-Neubau gegenüber des Schulzentrums in Büschergrund realisiert ist.
  • Foto: Christian Schwermer
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

cs Freudenberg. Die Freudenberger Kita-Landschaft bekommt Zuwachs: Wie im März berichtet, ist der Platz in der Containeranlage auf dem Marktplatz zu eng geworden, zum 1. August soll folglich eine weitere Übergangslösung geschaffen werden. Auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück sind die AWo als Träger sowie die Stadtverwaltung nun fündig geworden: Die neueste Containeranlage im Stadtgebiet wird in Kürze auf dem brachliegenden Areal des ehemaligen Sportplatzes gegenüber des Bethesda-Krankenhauses an der Euelsbruchstraße entstehen.

"Genügend Platz"

„Im vorderen Teil des Geländes haben wir genügend Platz“, zeigte sich Christiane Mohl, zuständige AWo-Regionalleiterin, im SZ-Gespräch mit der nun erarbeiteten Lösung zufrieden. Am neuen Standort, für den das Personal bereits akquiriert wurde, werden rund 20 U-3-Kinder in zwei Gruppen betreut. Weil in der MINT-Kita am Marktplatz zum 1. August ebenfalls eine neue Gruppe entstehe, dürfe sich Freudenberg über drei neue Gruppen mit insgesamt 40 weiteren Plätzen freuen, rechnete Christiane Mohl vor.

Zunächst betrachtete Grundstücke nicht geeignet

Auch Bürgermeisterin Nicole Reschke freute sich über den Standort an der Euelsbruchstraße. Die zunächst ins Auge gefassten Grundstücke im Gambachtal und an der Friedenshortstraße (die SZ berichtete) hätten sich bei näherer Betrachtung aus verschiedenen Gründen als ungeeignet für die Errichtung einer Containeranlage herausgestellt. In den Gesprächen mit der Stiftung Diakonissenhaus Friedenshort habe diese dann das Grundstück in unmittelbarer Nähe zum Krankenhaus ins Spiel gebracht. Nach Überprüfung durch die AWo-Architekten sei die Entscheidung schließlich gefallen. Nicole Reschke: „Das Areal dort ist verkehrsgünstig gelegen und bietet sich an.“ Und Christiane Mohl stellte in einem Schreiben an die Eltern fest: „Wasser-, Abwasser und Stromanschlüsse liegen bereits auf dem Gelände. Die Fläche ist fast planeben und muss nicht besonders hergerichtet werden und die Tragfähigkeit des Bodens ist auch gegeben.“

Neubau in Büschergrund erneut Thema im Stadtentwicklungs-Ausschuss

Die Container fungieren als Übergangslösung, bis der Kindergarten-Neubau gegenüber des Schulzentrums in Büschergrund realisiert ist. Wie berichtet, hatte der Rat hier bereits Ende des Jahres 2017 grünes Licht für eine entsprechende Änderung des Bebauungsplanes gegeben. Nachdem die Beteiligung der Öffentlichkeit inzwischen abgeschlossen ist, steht das Thema am Mittwoch in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung erneut auf der Tagesordnung.

Kein neuer Stand fürs Heusling- und Fischbachtal

Keine neue Entwicklung gibt es hingegen hinsichtlich der Überlegungen für das Heusling- und Fischbachtal zu vermelden. Nach wie vor hat die AWo kein passendes Grundstück für den Bau der Kindertagesstätte gefunden. Aktuell sind die Kinder am „Grubengarten“ in Dirlenbach in einer Zwei-Gruppen-Tagesstätte in Modulbauweise untergebracht.

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.