SZ

Stadt muss Mehrkosten selbst schultern
Kurpark Freudenberg wird teurer

Die Pläne zur Umgestaltung des Freudenberger Kurparks wurden im April 2019 vorgestellt. Jetzt ist klar: Die Gestaltung wird teurer als gedacht.
  • Die Pläne zur Umgestaltung des Freudenberger Kurparks wurden im April 2019 vorgestellt. Jetzt ist klar: Die Gestaltung wird teurer als gedacht.
  • Foto: Büro für Garten- und Landschaftsarchitektur Schmallenberg (Visualisierung)
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

ihm Freudenberg. Gut im Zeitplan, aber nicht ganz im Kostenplan sind die Umgestaltungsarbeiten am Freudenberger Kurpark. Bei dem ursprünglich mit 1,65 Millionen Euro kalkulierten Projekt schlagen nun deutliche Mehrkosten zu Buche. Freudenbergs Bürgermeisterin begründete die zusätzlichen Ausgaben mit umfangreicheren Erdbewegungen im Zugangs- und Zufahrtsbereich, Umplanungen bei der Beleuchtung, Anpassungen am künftigen Sportbereich und bei der Konzertmuschel sowie den Ausschreibungsergebnissen für den Pavillon. #
Mehrkosten werden nicht bezuschusst
Die zusätzlichen Kosten beziffert die Freudenberger Verwaltung mit 200.000 Euro. Während die Stadt bisher mit einem Eigenanteil von 300.000 Euro plante und 1,35 Millionen Euro vom Land kommen, werden die Mehrkosten wohl nicht bezuschusst.

ihm Freudenberg. Gut im Zeitplan, aber nicht ganz im Kostenplan sind die Umgestaltungsarbeiten am Freudenberger Kurpark. Bei dem ursprünglich mit 1,65 Millionen Euro kalkulierten Projekt schlagen nun deutliche Mehrkosten zu Buche. Freudenbergs Bürgermeisterin begründete die zusätzlichen Ausgaben mit umfangreicheren Erdbewegungen im Zugangs- und Zufahrtsbereich, Umplanungen bei der Beleuchtung, Anpassungen am künftigen Sportbereich und bei der Konzertmuschel sowie den Ausschreibungsergebnissen für den Pavillon. #

Mehrkosten werden nicht bezuschusst

Die zusätzlichen Kosten beziffert die Freudenberger Verwaltung mit 200.000 Euro. Während die Stadt bisher mit einem Eigenanteil von 300.000 Euro plante und 1,35 Millionen Euro vom Land kommen, werden die Mehrkosten wohl nicht bezuschusst. Das heißt: Die Stadt muss jetzt eine halbe Million Euro selbst schultern.
Im Frühsommer 2021 soll der neue Kurpark fertig sein. Die Bepflanzung, die Möblierung, die Ausstattung des Sportbereichs und die Fertigstellung der Zufahrt und des Parkplatzes werden im Frühjahr noch erledigt.

Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.