Mehr als »nur« Gesang

San Beda College Chorale von den Philippinen zu Gast in Freudenberg

gmz Freudenberg. Am Dienstagabend hatten die Zuhörer in der kath. Marienkirche Freudenberg die Gelegenheit, einen exzellenten Chor von den Philippinen zu erleben. Nicht nur zu hören, denn was die 22 jungen Studenten (und einige Absolventen) des San Beda College Chorale in Manila zu bieten hatten, war nicht nur gekonnter Chorgesang, sondern, im zweiten Teil des Konzertes, auch eine gut durchdachte und witzig-spritzig choreographierte Show.

Das Repertoire des Chores umfasste geistliche Lieder von »Magnum Mysterium« über »Christus factum est« zu »Ave Regina caelorum«, wobei es der Chor unter der zurückhaltend-präzisen Leitung von Robert Delgado verstand, die Stimmungen der Lieder spannungsvoll einzufangen. Das geheimnisvolle Staunen in »Magnum mysterium«, die majestätische Sicherheit von »Christus factum est« und die innig-bittende Zuversicht in–»Regina caelorum« machten die Interpretationen zu stimmigen und faszinierenden Darbietungen.

Auch bei dem filigranen und witzigen Renaissance-Lied »Le Chant des Oiseaux« zeigte der Chor, dass er zu Recht zum Sieger seiner Kategorie bei der Chor-Olympiade im vergangenen Jahr gekürt wurde. Mit viel Gespür für den Witz des Liedes ließen die Sänger des 1965 gegründeten Chores die Nachtigall »erklingen« oder den Kuckuck rufen – so harmonisch wie man ihn selten hört! Auch bei den Darbietungen der philippinischen Volkslieder, die den meisten Zuhörern ja unverständlich gewesen sein dürften, zeigten die Sänger, dass Musik auch jenseits der Sprachen verständlich ist. So schien das Lied »Pong pong Guinapong« eine Parodie einer Klatsch- und Tratsch-Begegnung zu sein (oder war es ein Ball, der aufgeregt zwischen mehreren Spielern hin- und hersprang?), ein weiteres Lied erinnerte an einen Hahnenkampf« mitsamt der Schein-Gefechte und Selbstbehauptungsposen, die mit diesem stilisierten Imponiergehabe einhergehen. Auch die Arrangements von bekannten Popsongs oder Gospels zeugten von dem musikalischen Gespür des Chores. Wenn auch die Klavierbegleitung, die zwar sehr gut war, manchmal etwas laut schien und den Gesang fast überdeckte, so ließen die Begleitstimmen, die die Instrumente wirkungsvoll »ersetzten«, den Eindruck eines ganzen Orchesters entstehen – so bei »It’s hard for me to say I’m sorry«. Auch der »Puccini-Ohrwurm« »Nessun dorma« klang in der Darbietung durch einen guten Solisten mit Chorbegleitung wieder neu – und geradezu ungewohnt war ihre Interpetation des Gospel-Klassikers »Go down, Moses«, in dem die Bedeutung der göttlichen Ankündigungen für den Pharao plötzlich warnend im Vordergrund standen. – Ein gelungenes Konzert voller Überraschungen!

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen